Schwerin: Wärmekissen setzte Treppenhaus in Brand

Personen kamen nicht zu Schaden

Feldstadt – Am ersten Weihnachtsfeiertag kam es gegen 14:00 Uhr in der Schweriner Brunnenstraße zu einem Brand. Brandursache war ein erhitztes Wärmekissen (Körnerkissen). Den Erkenntnissen der Polizei habe ein Mieter sein Wärmekissen in einer Mikrowelle erhitzten wollen. Als diesen dann allerdings anfing unangenehm zu riechen, legte er das stark erhitzte Kissen auf eine Holzdiele im  Treppenhaus ab. Dort entzündete sich das Körnerkissen jedoch, wodurch die Holzdiele in Brand geriet und es zur Rauchentwicklung kam. Dabei wurde die Wohnung des Mieters in der 3. Etage, wie auch die darüber liegenden Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen. Personen kamen nicht zu Schaden, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.


Produkttipps

Nach oben scrollen