Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Schweriner Horse Show – Finaltag

Brüderherzen, was wollt ihr mehr. Platz 1 und 2 für Toni und Felix Haßmann vom RV Lienen im Großen Preis der Stadtwerke Schwerin und der Schweriner Horse Show. Springprüfung Kl.S*** mit Siegerrunde wurde zum absoluten Höhepunkt der 3. Schweriner Horse Show.

0210bild1holgerwulschner.jpgSchwerin (Info Horse Show/pb): 46 Starter traten zum Großen Preis der Stadtwerke Schwerin an, unter ihnen die zwei M-V-Vertreter Andre Plath von der Insel Poel und Holger Wulschner, SV Brauerei Lübz. 12 Reiter kamen in die Siegerrunde, Andre Plath leistete sich einen Abwurf, seine Zeit von 67,32 sec reichte nicht für die Siegerrunde. Letztendlich platziert sich der Poeler auf Platz 14. Besser erging es Holger Wulschner, auch er leistete sich einen Abwurf, konnte aber dank seiner Zeit von 62,84 sec zum zweiten Umlauf nochmals antreten. Auch hier passierte ihm ein Abwurf, mit der Zeit von 36,75 sec. kommt er auf Platz 10 ein.

Der letzte Reiter war dann Toni Haßmann vom RV Lienen, sein Bruder Felix hatte vorgelegt. Seine Zeit 33,08 sec/O-Faehler und damit vor dem letzte Reiter Platz 1. Ein wahnsinniger Umlauf dann von Bruder Toni Haßmann. Bestzeit: 32,36 sec / 0-Fehler – Sieg.

0210bild2felixha__mann.jpgToni Haßmann strahlte zufrieden, sein jüngerer Bruder Felix auch: Die springreitenden Brüder aus dem westfälischen Lienen belegten Platz eins und zwei im Großen Preis von Schwerin. „Und wenn schon einer vor mir ist, dann hab ich es lieber, wenn es mein Bruder ist, dem gönne ich das immer“ räumte Felix Haßmann mit breitem Lächeln ein. Toni Haßmann – immerhin dreimaliger Derbysieger – verwies in 32,36 Sekunden und ohne Fehler in der Siegerrunde der mit 20.000 Euro dotierten Prüfung zehn Mitbewerber auf die Plätze.

0210bild3toniha__mann.jpgCotopaxi heißt der Partner des Erfolges, ist neun Jahre alt und ein westfälischer Schimmelhengst. „Die Anreise hat sich auf jeden Fall gelohnt,“ unterstrich Toni Haßmann. Mit dem Pferd kann der Springreiter etwas längerfristig planen, denn: „Die Besitzerin hat viel Spaß am Sport“. Der ältere der beiden Haßmann-Brüder war zuletzt nicht so oft auf den vordersten Plätzen vertreten wie sein jüngerer Bruder. „Ich habe mich auf meine jüngeren Pferde konzentriert und unter langfristigen Gesichtspunkten gearbeitet“, so Toni Haßmann. Sein Bruder kam nicht ganz eine Sekunde langsamer und ebenfalls fehlerfrei mit Horse Gym`s Lianos ins Ziel. Felix Haßmann freute sich nicht nur für seinen Bruder. „Ich konnte hier sechs Pferde mit her bringen, sonst nimmt man drei oder vier mit, das ist also gut.“
Dritter wurde der niedersächsische Springreiter Dieter Smitz (33,33 sec) aus Schaumburg mit Landlady. Bester Mecklenburger – wie erwähnt – war Holger Wulschner aus Groß-Viegeln mit der zehn Jahre alten Stute Cavity G auf dem zehnten Platz.

0210bild4siegertoniha__mann.jpg0210christianstrahlmann.jpgVeranstalter Christian Strahlmann konnte rund 5000 Zuschauer bei der 3. Auflage der Schweriner Horse Show begrüßen und war zufrieden mit dem Verlauf des nationalen Hallen-Reitturniers. „Ich habe viele Anregungen bekommen, durchaus auch konstruktive Kritik,“, so Strahlmann, der sich nun auf die 4. Auflage des Turniers im Jahr 2014 vorbereiten will. Sein Wunsch dafür: „Ein genauso starkes Teilnehmerfeld wie 2013 und ein großes Plakat vor der Sport- und Kongresshalle Schwerin mit der Aufschrift 4. Schweriner Horse Show.“

Foto (5): P. Bohne


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]