Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Schweriner Persönlichkeit mit Gedenktafel geehrt

Erinnerung an Johannes Stelling an der Fassade des Stadtarchivs

Schwerins Vize-OB Dr. Wolfram Friedersdorff und Stadtpräsident Stephan Nolte kamen am gestrigen Dienstag Nachmittag (21. Dezember) in Begleitung der Fraktionsvorsitzenden Gerd Böttger (Linke) und Sebastian Ehlers (CDU/FDP) vor dem Gebäude des heutigen Stadtarchivs in der Johannes-Stelling-Straße 2 zusammen, um den Schweriner, dessen Name die Straße heute trägt, mit einer Gedenktafel an der Fassade zu ehren.

Johannes Stelling war einer der führenden deutschen Sozialdemokraten und in den Jahren 1921 bis 1924 Ministerpräsident des Freistaates Mecklenburg-Schwerin. Am 22. Juni 1933 wurde der antifaschistische Widerstandskämpfer aufgrund seiner Prominenz und entschiedenen Haltung gegen die faschistische Diktatur des Dritten Reiches – er bemühte sich unter anderem darum Öffentlichkeit und Ausland darüber aufzuklären, dass der Reichstagsbrand ein provozierter und bewusst initiierter Akt der Nationalsozialisten gewesen ist – in der Nacht zum 22. Juni 1933 im Auftrag des Berliner SA-Sturmbannführers Herbert Gehrke verfolgt und verhaftet, anschließend von Nazis gefoltert und grausam ermordet.

Der Text auf der Gedenktafel lautet:

Johannes Stelling
1921 – 1924 Ministerpräsident von Mecklenburg- Schwerin
wegen seines Widerstandes gegen den Nationalsozialismus
und seines unbeugsamen Kampfes für eine
humanistische Gesellschaftsordnung in Deutschland
am 22. Juni 1933 von Nazis erschlagen


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]