Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Schweriner SC künftig ohne Benne und Wensink

Der Schweriner SC und sein Cheftrainer Volleyball, Edwin Benne, sowie Mittelblockerin Caroline Wensink gehen künftig getrennte Wege.

Dies teilt die Teamleitung nach intensiven Beratungen mit. Für Caroline Wensink, die bereits in ihre holländische Heimat zurückgekehrt ist, geschah die vorzeitige Vertragsauflösung im gegenseitigen Einvernehmen. Sie habe professionelle Bedingungen in Schwerin vorgefunden. Aber tiefer sitzende und schon länger anhaltende persönliche Differenzen mit dem Trainer hätten ihre Entscheidung unwiederruflich gemacht. Unstimmigkeiten zwischen Trainer und Mannschaft sowie Trainer und Teamleitung seien der Grund, das Vertragsverhältnis mit Edwin Benne mit sofortiger Wirkung zu beenden. Die schwer zu lösenden Aufgaben in der laufenden Bundesligasaison und im Europacup lassen anhaltende Differenzen nicht länger zu. Zugleich führte die Teamleitung Gespräche mit möglichen Kandidaten für die Nachfolge des holländischen Coaches. Aus Norwegen signalisierte der frühere Cheftrainer beim SSC, Tore Aleksandersen, dass er bereit ist, das weitere Training des amtierenden deutschen Meisters zu übernehmen. Bereits am kommenden Mittwoch beim Rückspiel im CEV Cup gegen Dinamo Romprest Bucuresti in der Schweriner Sport- und Kongresshalle wird er auf der Bank sitzen. Aleksandersen hatte 2006 und 2007 den SSC zum Pokalsieg geführt und 2006 zum Titel Deutscher Meister.

Wolfgang Schmidt


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]