Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Schweriner Tafel erhält Unterstützung von Frosch

Über eine kostenlose hygienetechnische Schulung konnten sich die Helfer der Schweriner Tafel freuen. „Die Fortbildung unterstützt unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter dabei, ihr breites Wissen im Umgang mit Lebensmitteln aufzufrischen und punktuell noch weiter auszubauen“, erklärte Gabriele Kanis vom Tafel-Vorstand.

Die gesetzlichen Vorschriften rund um den Verbraucherschutz gelten für Unternehmen und gemeinnützige Organisationen gleichermaßen. Gabriele Kanis und Hans-Jürgen Trockels (l.) von der Schweriner Tafel vertieften dank der Schulung von Werner & Mertz-Mitarbeiter Sven-Harald Carbe (r.) und seiner Kollegen ihr Wissen zum Umgang mit Lebensmitteln und zu gesetzlichen Hygiene-Standards.Zu der Veranstaltung in Laage (Landkreis Güstrow) waren alle Tafeln in Mecklenburg-Vorpommern eingeladen. Die Schulung ist Teil einer bundesweiten Partnerschafts- Aktion der Tafeln in Deutschland mit dem durch seine Marken Erdal, Frosch und Tana bekannten Unternehmen Werner & Mertz.
„Lebensmittelspender und Kunden vertrauen darauf, dass wir bei Transport, Lagerung und Zubereitung der Lebensmittel immer sorgsam sind“, sagte Kanis. Bei der Gesundheit der Verbraucher dürfe es zwischen arm und reich keinen Unterschied geben. „Hierauf achten wir besonders. Aus diesem Grund ist die kostenlose Schulung für die Tafel als gemeinnützige Einrichtung eine große Hilfe“, so das Vorstandsmitglied der Tafel. Die Schulung leitete Sven-Harald Carbe von Werner & Mertz. „Wir klären vor Ort bei den Tafeln auf über Hygienestandards sowie zu gesetzlichen Vorschriften und Notwendigkeiten beim Umgang mit Lebensmitteln“, erklärte Carbe. Soziales Engagement sei Teil des Nachhaltigkeitsgedankens, für den Werner & Mertz stehe. Er unterstrich, dass die Schulung höchsten Ansprüchen genüge: „Mit unserem Tochterunternehmen Tana Professional führen schon seit fast 40 Jahren anspruchsvolle hygienetechnische Schulungen durch, die meist von Großküchen-Betreibern in Anspruch genommen werden.“
Die Tafel-Helfer erfuhren unter anderem, dass Tücher, die für die Reinigung und Desinfektion benutzt wurden, täglich erneuert werden sollten, da sich in ihnen Schmutz und Mikroorganismen befinden. Das Infektionsschutzgesetz schreibt zudem Tätigkeitsverbote für erkrankte Mitarbeiter vor, die mit Lebensmitteln zu tun haben. Auch dürfen nur Reinigungsmittel zum Einsatz kommen, deren Inhaltsstoffe sich komplett mit Wasser abwaschen lassen. „Wir setzen alles daran, den strengen gesetzlichen Vorschriften auch in Zukunft gerecht zu werden.“, betonte Kanis. Umso erfreulicher sei es, dabei Hilfe von Fachleuten zu bekommen.
Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V. Jochen Brühl sagt: „Wir freuen uns, mit Werner & Mertz ein Unternehmen als Projektpartner gefunden zu haben, das sich so wie die Tafeln in seinem Engagement für soziale Werte einsetzt und dabei nicht nur an heute denkt.“ Der Vorsitzende der Geschäftsführung von Werner & Mertz, Reinhard Schneider ergänzt: „Es ist uns ein besonderes Anliegen, uns sozial dort zu engagieren, wo die Hilfe direkt bei den Bedürftigen ankommt – dafür sind die Tafeln ein einzigartiges Vorbild!“

Foto: Tafel/Dirk Behm


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]