Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Schwimmhallen-Sauna öffnet – Damen haben heute Vortritt

Bis Ende Januar Kennenlern-Rabatt beim Eintritt

Zwei Jahre nach der Inbetriebnahme der neuen Schwimmhalle auf dem Großen Dreesch wird am heutigen Montag die Sauna der Schwimmhalle in Betrieb genommen. Als erstes können die Schwerinerinnen die Sauna am Eröffnungstag von 15 bis 21 Uhr ausprobieren – denn montags ist ab sofort immer Frauensauna.

Die offizielle Eröffnung nimmt Oberbürgermeister Rico Badenschier um 12 Uhr gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schwimmhalle und Vertretern der Stadtpolitik vor. „Mit der neuen Sauna, für die sich meine Amtsvorgängerin Angelika Gramkow vehement eingesetzt hat, wird unsere Schwimmhalle noch attraktiver. Die zusätzlichen Einnahmen der Sauna tragen außerdem dazu bei, die Eintrittspreise insgesamt stabil zu halten“, so der Oberbürgermeister.

Die finnische Sauna bietet das Schwitzen bei Temperaturen zwischen 80 und 100 Grad an. Sie verfügt über einen Aufgussautomaten, der von den Gästen nach Wunsch betätigt werden kann. Maximal können 18 Personen zeitgleich saunieren. Über der Sauna befindet sich ein großzügiger Ruheraum mit Balkon und Blick in die Schwimmhalle. Der Ruhebereich ist mit Liegen, Tischen und Stühlen möbliert. Alle Räume sind barrierefrei erreichbar.

Der bis zu dreistündige Saunabesuch kostet für Erwachsene 9,50 Euro und ermäßigt 7,00 Euro, für Familien 23,00 Euro und für jedes weitere Kind 4,00 Euro. Mehrfachkarten für elf Besuche zum Preis von zehn werden ebenfalls angeboten. Bis Ende Januar gibt es als Kennenlern-Angebot einen Rabatt von 20 Prozent auf die Einzelkarte.

Die Sauna ist täglich geöffnet. Frauensauna wird montags und mittwochs, gemischte Sauna dienstags und donnerstags von 10 bis 21 Uhr angeboten. Gemischte Sauna findet auch samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr und freitags von 13 bis 21 Uhr statt. Freitags können die Männer von 7 bis 13 Uhr in der Herrensauna unter sich sein.

Die Stadtvertretung hatte den Schwimmhallenbau 2010 aus Kostengründen zunächst ohne die nicht förderfähige Sauna beschlossen. Das Fehlen der Sauna war aber von vielen Nutzerinnen und Nutzern der Halle bedauert und bemängelt worden. Der nachträgliche Einbau war möglich, weil der dafür erforderliche Platz beim Bau der Schwimmhalle berücksichtigt worden ist. Die Nachrüstung der Sauna hat 155.000 Euro gekostet und etwa ein halbes Jahr gedauert.

Die Öffnungszeiten Sauna „Großer Dreesch“ im Überblick:

Montag
Frauensauna
10:00 Uhr – 21:00 Uhr

Dienstag
gemischte Sauna
10:00 Uhr – 21:00 Uhr

Mittwoch
Frauensauna
10:00 Uhr – 21:00 Uhr

Donnerstag
gemischte Sauna
10:00 Uhr – 21:00 Uhr

Freitag
Herrensauna
07:00 Uhr – 13:00 Uhr
gemischte Sauna
13:00 Uhr – 21:00 Uhr

Samstag
gemischte Sauna
10:00 Uhr – 18:00 Uhr

Sonntag
gemischte Sauna
10:00 Uhr – 18:00 Uhr


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]