Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Seniorin in Schwerin durschaute Enkeltrickbetrug

Am Donnerstagmittag hat eine unbekannte Täterin in Schwerin versucht eine hohe Geldsumme mittels des sogenannten Enkeltrickbetrugs zu erlangen.

Eine 86-jährige Frau informierte die Polizei darüber, dass sie von einer weiblichen Person angerufen worden sei, die sich als ihre Nichte ausgegeben hat. Die Täterin habe um 10.000 Euro für einen vermeintlichen Autokauf gebeten. Sie gab an, eine Bekannte zum Geld abholen zu schicken. Die Seniorin lehnte dies jedoch ab und bestand darauf, dass die angebliche Nichte selbst erscheint, was diese natürlich ablehnte. Nach Beendigung des Anrufs rief die Seniorin ihre echte Nichte an, die ihr dann sagte, dass nicht sie es gewesen sei, die sie angerufen habe, sondern eine Betrügerin. Die Seniorin hat aus polizeilicher Sicht richtig reagiert, indem sie nicht leichtfertig in eine Geldübergabe einer dritten Person einwilligte, sondern Rücksprache mit ihrer echten Verwandtschaft hielt. Die Polizei warnt davor, leichtfertig Geldbeträge an vermeintliche Verwandtschaft zu übergeben. Geben sie unbekannten Dritten kein Geld und vergewissern sie sich bei Ihrer Verwandtschaft oder anderen Vertrauenspersonen, ob es die vermeintliche finanzielle Notlage eines angeblich Verwandten wirklich gibt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchten Betrugs.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]