Silber bei „Jugend trainiert für Paralympics“

Mecklenburgisches Förderzentrum Schwerin erfolgreich im Schwimmwettbewerb

 Jugend trainiert für Paralympics, Herbstfinale , Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark in Berlin: Siegerehrung v.l.: Platz 2: Meckl. Förderzentrum für Körperbau. Schwerin; Platz 1: Carl-Linne-Schule/SLZB; Platz 3: Sonderpädag. Förderzentrum Potsdam (leider abwesend) (Foto: Deutscher Behindertensportverband)In der vergangenen Woche (20. bis 24. September) wurden in Berlin die Bundessieger des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Paralympics“ (JTFP) ermittelt. 37 Schulmannschaften bestehend aus 353 Schülerinnen und Schülern maßen sich in den Sportarten Fußball ID (für Schüler mit Intellektueller Beeinträchtigung), Leichtathletik und Schwimmen. Wie schon im vergangenen Jahr sicherte sich im Schwimmwettbewerb das Team des Mecklenburgischen Förderzentrums Schwerin die Silbermedaille. Die Schweriner Atlethen erschwammen sich in insgesamt 13 Wettbewerben 544 Punkte und ließen damit beinahe die gesamte Konkurrenz hinter sich und das größtenteils deutlich. Lediglich die Carl-Linnè-Schule aus Berlin konnte an Schwerin vorbeiziehen (561 Punkte); das Sonderpädagogische Förderzentrum Potsdam kam auf Platz 3.

Ein riesen Erfolg für das Mecklenburgische Förderzentrum Schwerin. Folgende Schüler waren dabei: Leoni Schultze (2000), Sandro Westphal (1997), Marie Franck (2000), Robin Schneider (2000), Jessica Bluhm (2001), Hannes Rotsch (2001), Eike Eva Adam (2002) und Hannes Voigt (2004) Marleen Bank (2002), Leon Lindenau (2001), Sophie Potratz (1998) und Erik Schröder (1998)

 

Die Ergebnisse:

8*25 m Freistil mixed „Get together“
2. Platz 1:55,86

50 m Freistil weiblich WK II
2. Leoni Schultze (S10) 0:36,89
5. Sophie Potratz (AB) 0:36,42

50 m Freistil männlich WK II
1. Sandro Westphal (S9) 0:31,01
3. Erik Schröder (AB) 0:29,50

25 m Freistil weiblich WK III
4. Jessica Bluhm (AB) 0:16,48
6. Marleen Bank (AB) 0:17,61

25 m Freistil männlich WK III
4. Hannes Rotsch (S10) 0:15,04
5. Leon Lindenau (AB) 0:14,93

50 m Brust weiblich WK II
2. Leoni Schultze (SB9) 0:47,22
5. Sophie Potratz (AB) 0:48,79

50 m Brust männlich WK II
3. Sandro Westphal (SB9) 0:43,08
Disqualifikation: Erik Schröder (AB) –> führte mehr als einen Delphinkick nach der Wende aus.

25 m Brust weiblich WK III
2. Marleen Bank (SB9) 0:22,36
3. Jessica Bluhm (AB) 0:19,97

25 m Brust männlich WK III
3. Hannes Rotsch (SB9) 0:19,09
6. Leon Lindenau (AB) 0:19,64

50 m Rücken weiblich WK II
2. Leoni Schultze (S10) 0:44,21
5. Sophie Potratz (AB) 0:44,44

50 m Rücken männlich WK II
3. Sandro Westphal (S9) 0:39,05
4. Erik Schröder (AB) 0:35,28

50 m Rücken männlich WK II
ohne Schweriner Beteiligung

25 m Rücken weiblich WK III
5. Marleen Bank (AB) 0:21,02
6. Jessica Bluhm (AB) 0:21,03

25 m Rücken männlich WK III
4. Hannes Rotsch (S10) 0:17,95
8. Leon Lindenau (AB) 0:19,17

 

red


Produkttipps

Nach oben scrollen