Senioren

Ratgeber für Senioren neu aufgelegt

Broschüre druckfrisch ab sofort im Stadthaus erhältlich Jeder möchte nach einem langen und arbeitsreichen Leben sein Alter ohne Sorgen genießen können. Dazu gehört aber nicht nur die finanzielle Absicherung, sondern auch die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Helfen kann dabei der neue Ratgeber für Senioren „Älter werden in Schwerin“, der in neuester Auflage druckfrisch im BürgerBüro …

Ratgeber für Senioren neu aufgelegt mehr »

Wohnheim „Zum Ramper Moor“ feierte zehnten Geburtstag

„Für die Bewohner wie eine Familie sein“ Das Wohnheim „Zum Ramper Moor“, eine Einrichtung des Diakoniewerks Neues Ufer gGmbH, feierte am vergangenen Wochenende sein zehnjähriges Jubiläum. Bewohner, Mitarbeiter, gesetzlichen Betreuer und Angehörige trafen sich dafür am Ramper Dorfplatz zu einer ausgelassenen Geburtstagsfeier mit Kaffee und Kuchen sowie Gesang und Kegelrunde. „Ich freue mich, dass wir …

Wohnheim „Zum Ramper Moor“ feierte zehnten Geburtstag mehr »

„Paula und Paulchen“ bringt junge Familien und Senioren zusammen

„Alles muss klein beginnen…“ „Alles muss klein beginnen“ singt die Runde im Spielcafé und die Zeile ist ein Spiegel dieses Treffens. Max Dobrowolski ist mit weit über 90 Jahren der Älteste – zwei Jahre alt ist heute der jüngste Besucher hier im Rosenhof in Leezen. Das Spielcafé in der Begegnungsstätte des Diakoniewerks Neues Ufer ist …

„Paula und Paulchen“ bringt junge Familien und Senioren zusammen mehr »

Begegnungsstätte Krebsförden miteinander feiert Abschied

Tränen im Wild-West-Kostüm Mit einer großen Wild-West-Seniorenparty feierte die Begegnungsstätte „Krebsförden miteinander“ Abschied: Der beliebte Freizeittreff für Jung und Alt wird zum 1. Januar geschlossen. Auf Grund ausbleibender Förderung musste der Träger, das Diakoniewerk Neues Ufer, sein Engagement im Stadtteil beenden. Petra Kastl, die Leiterin der Begegnungsstätte, und ihr Beirat hatten zum Abschied noch einmal …

Begegnungsstätte Krebsförden miteinander feiert Abschied mehr »

Oberbürgermeister Claussen würdigte Leben und Wirken der Blumenfrau

Schweriner Haus der Behinderten und Senioren heißt künftig „Bertha-Klingberg-Haus“ Anlässlich der Verleihung des Ehrennamens „Bertha-Klingberg-Haus“ an das „Haus der Behinderten und Senioren“ in der Max-Planck-Straße 9a würdigte Oberbürgermeister Norbert Claussen heute (11. Dezember 2007) das Leben der bekannten Schweriner Blumenfrau und Ehrenbürgerin der Landeshauptstadt. Vor bald zwei Jahren nun, kurz nach ihrem 107. Geburtstag, hat …

Oberbürgermeister Claussen würdigte Leben und Wirken der Blumenfrau mehr »

Bekommt Schwerin seinen Senioren-Skandal?

Ein von der Schweriner Lokalpresse berichteter vermeintlicher Seniorenbetreuungs-Skandal sorgt für Beunruhigung. Schwerin. Unsensibler Umgang mit Bewohnern der Senioren-Residenz Paulsstadt in der von-Thünen-Straße/Müllerstraße lautet der Vorwurf, den jetzt SVZ-Lokalchef Timo Weber gegen Jörg Heydorn (MdL) erhebt. Heydorn ist pikantermaßen nicht nur geschäftsführenden Gesellschafter der Comtact GmbH, sondern zugleich sozialpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Schweriner Landtag. Hintergrund …

Bekommt Schwerin seinen Senioren-Skandal? mehr »

Eine Bushaltestelle im Garten

Seniorenpflegeheim Haus am Sinnesgarten feiert 3. Geburtstag Menschen mit Demenzerkrankung haben besondere Bedürfnisse. Das Seniorenpflegeheim Haus am Sinnesgarten des Diakoniewerks Neues Ufer in Rampe hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Bedürfnissen auf besondere Weise gerecht zu werden. Am vergangenen Donnerstag feierte das Haus am Ostufer des Schweriner Sees seinen dritten Geburtstag. Rosen wachsen im …

Eine Bushaltestelle im Garten mehr »

Urlaubsfotos beleben Stadthaus

Gruppe des Seniorenbüros gestaltet neue Ausstellung Es ist bereits zu einer schönen Tradition geworden, dass die Fotogruppe des Seniorenbüros den Flur des Amtes für Soziales und Wohnen zu den verschiedensten Jahreszeiten belebt. Jetzt steht wieder ein Wechsel der Ausstellung an. Mit viel Engagement wählten und gestalteten die Senioren unter dem Motto „Urlaub machen in Deutschland“ …

Urlaubsfotos beleben Stadthaus mehr »

Claussen eröffnete neues Vitanas Senioren Centrum Am Schlossgarten

„Umgang mit Älteren und Pflegebedürftigen ist eine gesellschaftliche Herausforderung“ „Derzeit wird in Deutschland sehr viel über Familienpolitik geredet. Unsere Gesellschaft muss sich aber ebenfalls daran messen lassen, wie sie mit ihren älteren Menschen umgeht, welche Möglichkeiten sie insbesondere Pflegebedürftigen bietet, ihren Lebensabend umsorgt zu verleben.“ Dies sagte Oberbürgermeister Norbert Claussen heute (24.März 2006)  in seinem …

Claussen eröffnete neues Vitanas Senioren Centrum Am Schlossgarten mehr »

Scroll to Top