Sonderbriefmarke „200. Geburtstag Fritz Reuter“ erscheint am 11.11.

Im Rahmen einer Festveranstaltung in Schwerin hat der Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Werner Gatzer, an Mecklenburg-Vorpommerns Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Henry Tesch, Erstdrucke einer Sonderbriefmarke anlässlich des 200. Geburtstages des niederdeutschen Dichters Fritz Reuter überreicht.

Minister Tesch: „Ich freue mich, dass unser Vorschlag für eine Sonderbriefmarke zu Ehren von Fritz Reuter aufgenommen wurde. Damit macht Mecklenburg-Vorpommern in der Welt auf sich aufmerksam. Gleichzeitig wird unseres niederdeutschen Dichters Reuter auf ganz besondere Art und Weise gedacht.“

Auf Vorschlag von Minister Tesch entschied das Bundesministerium für Finanzen vor zwei Jahren die Herausgabe einer Sonderbriefmarke zu Reuter im Jahr 2010. Sie soll an das Wirken des mecklenburgischen Schriftstellers erinnern, dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr mit vielfältigen Veranstaltungen im Land begangen wird. „Mit dieser Briefmarke wird der Name „Fritz Reuter“ einmal mehr in die Welt getragen“, freut sich Minister Tesch. Damit habe sich der intensive Einsatz seines Ministeriums und der Fritz Reuter Gesellschaft e.V. in dem entsprechenden Gremium ausgezahlt.

Die Sonderbriefmarke ist nur eine von zahlreichen Aktionen zum Reutergeburtstag. Unter der Dachmarke Reuter 200!, deren Schirmherr Minister Tesch ist, fanden in diesem Jahr wissenschaftliche, literarische und festliche Veranstaltungen statt. Höhepunkt wird am kommenden Sonntag, d. 7. November, der Festakt in Stavenhagen sein.

Minister Tesch: „Die Initiative „Reuter 200!“ hat zahlreiche Impulse gegeben, insbesondere für die Auseinandersetzung mit Leben und Werk von Fritz Reuter in der breiten Öffentlichkeit und der Literaturwissenschaft, ebenso wie für die Pflege der niederdeutschen Sprache und außerdem für die kulturelle Identität und Heimatpflege. Ich danke insbesondere der Reutergesellschaft, dem Literaturzentrum Neubrandenburg, der Reuterstadt Stavenhagen und den zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die maßgeblich zum Erfolg des Reuterjahres beigetragen haben.“

Die Sonderbriefmarke im Nennwert von 100 Cent wird ab dem 11. November bei den Verkaufsstellen der deutschen Post AG erhältlich sein.

Quelle: BM


Produkttipps

Nach oben scrollen