Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Sondersendung zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern

Antenne MV zieht ins Schweriner Schloss

 

 © maxpress

© maxpress

Schwerin • Bereits vor der Landtagswahl am Sonntag steht fest, wer in jedem Fall Einzug ins Schweriner Schloss hält: Mecklenburg-Vorpommerns erster Privatradiosender Antenne MV. Pünktlich zur Berichterstattung am Wahlsonntag, richtet sich Nachrichten-Frau und Antenne MV-Chefkorrespondentin Sandra Luner in Raum 527 des Schweriner Schlosses ein und wird hier dauerhaft ihren „Newsroom“ beziehen. Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider sowie Armin Tebben, Direktor des Landtages und alle Mitarbeiter der Landtagsverwaltung Mecklenburg-Vorpommerns sind der entsprechenden Bitte des Senders aufgeschlossen und schnell nachgekommen. Das freut die Radiomacher, die ihren Hauptsitz seit März dieses Jahres in Rostock haben.

Antenne MV-Programmdirektor Gerrit Kohr: „Wir freuen uns, dass wir zur Landtagswahl 2016 und darüber hinaus einen festen Platz im Schweriner Schloss einnehmen dürfen. Für uns Radiomacher ist es keinesfalls eine Selbstverständlichkeit, in einem von Deutschlands schönsten Wahrzeichen arbeiten zu dürfen. Wir sind uns aber sicher, dass wir so wortwörtlich noch näher dran sind, wenn wichtige Entscheidungen im Nordosten diskutiert werden. Kurze Wege, schnelle Übertragungsmöglichkeiten und die dauerhafte Präsenz vor Ort werden unsere Berichterstattung aus unserer Landeshauptstadtregion nochmals verbessern. Gleichzeitig möchte ich Sandra Luner zu dem vielleicht schönsten Radioarbeitsplatz der Republik beglückwünschen.“

Auch die Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider begrüßt den Einzug des Senders, der sich seit langem auch für das Demokratiebündnis „Wir. Erfolg braucht Vielfalt!“ einsetzt. Sie sagt: „Ich freue mich über das neue Landtagsstudio von Antenne MV! Direkt vom zentralen Ort der politischen Debatten im Land zu berichten und das Parlamentsgeschehen aus nächster Nähe zu begleiten, ist eine gute Entscheidung.“ Noch ist im Antenne MV Landeshauptstadt-Studio im Schweriner Schloss zwar nicht alles an seinem Platz, aber wenn die Wahllokale am Sonntag öffnen, steht die Verbindung ins Antenne MV-Studio Rostock.

Auch Sandra Luner freut sich auf die Arbeit im Schloss: „Damit die Antenne MV-Hörer mitreden können, höre ich zu und frage nach. Ich freue mich auf Landespolitik hautnah. Hier, wo die wichtigsten Entscheidungen für Mecklenburg-Vorpommern getroffen werden. Nachrichten vor Ort recherchiert, kritisch hinterfragt und unabhängig berichtet. Und natürlich melden wir auch abseits des politischen Geschehens alle wichtigen Neuigkeiten aus unserer Hauptstadtregion.“ Neben Stimmungen, Umfragen und Hochrechnungenzeigt sich der Wahlsonntag bei Antenne MV auch von seiner komischen Seite!

Am 4. September sendet Antenne MV von 13.45 bis 15.45 Uhr ein humorvolles Wahl-Spezial: Dann wird Mecklenburgs lustigster Landwirt und Kulturpreisträger Bauer Korl bei Antenne MV nochmals der gesammelten Polit-Prominenz Mecklenburg-Vorpommerns im Interview auf den Schlips treten. Reinhören ist die beste Wahl.

 

maxpress

Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]