Sparkasse lud Kunden zu vorweihnachtlicher Veranstaltung mit der Fritz-Reuter-Bühne ein

Regionaldirektor Michael Rupsch und die Mitarbeiterinnen begrüßten mehr als 120 Gäste in der bis auf den letzten Platz besetzen Kundenhalle der Geschäftsstelle in Neu-Zippendorf.

Sparkasse„Wenn de Wiehnachtsabend kümmt“ war das Motto des rund einstündigen Programms, das sich um die Weihnachtsvorbereitungen einer Familie rankte. Das Ensemble der Fritz-Reuter-Bühne präsentierte ihr Weihnachtsprogramm mit viel Herz, Humor und Charme. So wurden vorweihnachtliche „Katastrophen“ wie der Besuch eines unbeliebten Vorgesetzten durch Tina Landgraf (Mutter) aufs Korn genommen, Knut Degner (als Opa) klagte über „Tähnweihdaag“ und Janne Diedrich (Tochter) wollte als Teenager partout nicht die alten Lieder mitsingen sondern lieber einen Rap. Auch alte Märchen wurden hinterfragt und Weihnachtswitze würzten das Programm. Zum Schluss mündeten alle Familienereignisse in Harmonie und man wünschte „Fröhliche Wiehnachten“. Das Publikum bedankte sich bei den Akteuren mit lang anhaltendem Applaus. Quintessenz aller Anwesenden – das was ein gelungener Abend. Auch im nächsten Jahr wird die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin ihre Kunden zu kurzweiligen Veranstaltungen einladen.


Produkttipps

Nach oben scrollen