Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

SPD sucht weitere Vorschläge für Johannes-Stelling-Preis 2016

Dr. Norbert Nieszery: Bewerbungsfrist für Zivilcourage-Preis endet am 30. April

 

Dr. Norbert Nieszery (Foto: SPD)Zum elften Mal lobt die SPD-Landtagsfraktion in diesem Jahr den Johannes-Stelling-Preis aus. Mit dem mit 2.000 Euro dotierten Preis wird eine Person oder Initiative für ihr engagiertes Eintreten gegen Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus geehrt. SPD-Fraktionsvorsitzender Dr. Norbert Nieszery: „Es liegen bereits jetzt einige interessante Vorschläge vor, wir freuen uns aber natürlich über weitere Bewerbungen, die noch bis zum 30. April eingereicht werden können. Dabei geht es uns bei der Suche nach einem würdigen Preisträger weniger um prominente Personen, sondern vielmehr um Menschen und Initiativen, die sich im Alltag mit Mut und Konsequenz gegen Gewalt und Diskriminierung und für Demokratie und Toleranz einsetzen.“

Vorschläge für mögliche Preisträgerinnen oder Preisträger für den Johannes-Stelling-Preis 2016 sollten unter Angabe von Name und Adresse eingereicht werden – am besten mit einer kurzen Beschreibung des Engagements. Aus den eingesandten Vorschlägen wird eine Auswahlkommission drei Kandidat/innen nominieren. Eine bzw. einer von ihnen wird dann am 22. Juni 2016 im Rahmen einer Festveranstaltung im Schweriner Schloss als Stelling-Preisträger/in ausgezeichnet. Der Auswahlkommission gehören der Ministerpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering, der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Norbert Nieszery, der Rechtsextremismus-Experte der SPD-Fraktion, Julian Barlen, sowie eine Vertreterin des Landesseniorenbeirats und ein Vertreter des Landesjugendrings an.

 

Vorschläge werden bis zum 30. April gerne entgegen genommen unter:
SPD-Landtagsfraktion Mecklenburg-Vorpommern, Lennéstraße 1, 19053 Schwerin
Fax 0385-525-2338 oder
E-Mail stellingpreis@spd.landtag-mv.de

 

Alexander Kujat


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]