Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Spendenaufruf für ‚Stolpersteine‘ in Schwerin

Initiative will 13 neue Gedenkplatten verlegen lassen

STOLPERSTEIN in der Werderstr. 33 für Otto Trost

Stolperstein in der Werderstr. 33 für Otto Trost

Am 14. Oktober 2016 wird Gunter Demnig zum fünften Mal Stolpersteine in Schwerin verlegen. Dafür bittet die Schweriner Stolperstein-Initiative um Spenden. Die 10×10 cm großen Messingplatten werden vor den Hauseingängen des jeweils letzten freiwilligen Wohnsitzes von Opfern des NS in den Bürgersteig eingelassen. Auf jedem steht geschrieben: „Hier wohnte…“, denn ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist.

Bisher gibt es in Schwerin 51 Stolpersteine für Menschen aus allen Bevölkerungsgruppen – Juden und Nichtjuden, Denunziationsopfer, Opfer des Euthanasieprogramms, Gewerkschafter und Christen. Derzeit liegen der Initiative 26 Vorschläge für weitere Stolpersteine in Schwerin vor. Diese wurden zum Teil von Angehörigen an sie herangetragen oder sind Ergebnisse von Recherchen. In diesem Jahr sollen Stolpersteine für 13 Menschen verlegt werden, die der sogenannten „T 4 – Aktion“ zum Opfer gefallen sind durch eine Verlegung von der Heilanstalt Sachsenberg nach Bernburg, wo sie am Tag ihrer Ankunft in der Gaskammer ermordet wurden. Am 13. Oktober 2016 findet um 18:00 Uhr eine Infoveranstaltung dazu im Festsaal der Carl-Friedrich-Flemming-Klinik statt.

Stolpersteine sind ein Geschenk der Einwohner/innen an ihre Stadt. Ein Stolperstein kostet 120,00 Euro
Spendenkonto
Betreff: Stolpersteine
Kreditinstitut: Sparkasse Mecklenburg-Schwerin
Kontoinhaber: Schweriner Jugendring e.V.
IBAN: DE08140520000370020197
BIC: NOLADE21LWL
Weitere Informationen bei Sabine Klemm, biku07@freenet.de oder 0172 – 77 44 926


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]