Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Spielplätze in Rosa-Luxemburg-Straße und Am Schwälkenberg bald fertig

Kinder favorisieren ein futuristisches Ambiente zum Toben und Spielen

Spielplatz in der Rosa-Luxemburg-Straße (Foto: SDS)

Spielplatz in der Rosa-Luxemburg-Straße (Foto: SDS)

Schwerin. Die Kinder, die im Umfeld der Rosa-Luxemburg-Straße zu Hause sind, können es kaum erwarten, dass ihr neues Spielparadies endlich fertig ist. Dort ist bereits ein Kletter-Ufo „gelandet“. „Ein bisschen müssen sich die Mädchen und Jungen aber noch gedulden. Wir warten derzeit auf die Sitzmauern, die das neue, Ufo-ähnliche Spielgerät umgeben sollen. Erst nach ihrem Aufbau kann der leuchtend orange Fallschutz verlegt werden“, sagt Planerin Katarina Dominka vom Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen. Auch die bereits aufgestellte Schaukel kann im Moment noch nicht benutzt werden. Der Beton im Fundament muss noch abbinden, damit die bis zu zwölfjährigen Kinder ab Mitte Oktober hier ausgelassen, aber auch sicher spielen können. Der Gestaltung dieses Spielplatzes war ein umfangreiches Beteiligungsverfahren vorausgegangen. Gemeinsam mit den Kindern aus der nahe gelegenen Kita Pumuckl, mit Anwohnern und Vertretern des Ortsteilbeirates waren viele kreative Ideen zusammengetragen worden. Mit dem Motto „Landung auf dem Mars“ hatten die Kinder den Planern ein klares Thema vorgegeben.

Bei der Planung des Spielplatzes Am Werder waren in der umfassenden Beteiligung viele Ideen eingebracht worden. „Nicht alle Wünsche der Vorschul- und Grundschulkinder, die mit viel Fantasie ihre Vorstellungen eingebracht hatten, konnten seinerzeit umgesetzt werden. Das machen wir jetzt auf einem Grünstreifen Am Schwälkenberg möglich. Dort entsteht noch in diesem Jahr eine neue Spieloase“, sagt Katarina Dominka. Für die Jüngsten ab drei Jahren steht künftig eine Wippe bereit. Für die Gruppe der Vier- bis Zwölfjährigen ist eine futuristisch anmutende Spielanlage ausgewählt worden. Zwei bereits vorhandene Tischtennisplatten bleiben vor Ort und bereichern das Angebot um eine sportliche Variante. Mitte Oktober beginnen hier die Bauarbeiten. Ab Anfang November können die Mädchen und Jungen beim Toben und Spielen in die Zukunftswelt eintauchen.

 

Quelle: SDS

Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]