Spielplätze weisen eine unterschiedliche Qualität auf

Klettern, Balancieren und Buddeln – Spiel und Spaß für unsere Lütten

Die Sonnenstrahlen locken die jungen Bewohner der Feldstadt wieder auf die Spielplätze unseres Stadtteils. Auf der Gartenhöhe ist der Spielplatz Ende des letzten Jahres umgestaltet worden, das kleine Drehkarussell befindet sich jetzt auch im oberen Bereich und die gepflegte Anlage bietet den Kleinen Möglichkeiten zum Klettern, Balancieren und Buddeln, während die Eltern auf Bänken in der Sonne verweilen können.

Zum Spielplatz in der Goethestraße kommen am Tag nicht nur Kinder aus den umliegenden Häusern, auch die Schulen der Feldstadt machen mit ihren Klassen am Nachmittag gern einen kleinen Spaziergang hierher. Am Abend ist dort dann der Treffpunkt vieler Jugendlicher – nicht immer zur Freude der Anwohner, denn der Lärmpegel lässt in der Nacht keine Entspannung aufkommen. Am nächsten Morgen künden zerbrochene und leere Flaschen sowie Zigarettenreste von den abendlichen Treffen. Die Mitarbeiter der SDS sind aber bemüht den Spielplatz sauber zu halten und die Anlage zu pflegen.

Der Spielplatz am Bleicherufer wird nicht nur von den Feldstädtern, sondern auch von Besuchern des Kinos Mega-Movies gern besucht. Seit einiger Zeit fehlt dort aber die Schaukel, was den Platz weniger attraktiv macht. Wir haben uns bei den stadtwirtschaftlichen Dienstleistungen (SDS) als für den Spielplatz verantwortliche Einrichtung erkundigt, wann die Schaukel wieder angebracht würde. Herr Tasche-Köster von den SDS teilte uns telefonisch mit, dass die Reparatur erfolgen sollte, sobald Mittel dafür zur Verfügung stünden; erst dann könnte der Auftrag dazu erteilt werden.

Von der Auftragserteilung bis zur Umsetzung könnten allerdings vier bis sechs Wochen vergehen. Ein genaues Datum könnte er nicht sagen. In der Feldstadt gibt es noch einige Plätze, die zum Toben, Buddeln, Spielen und Erholen einladen – viel Spaß beim Entdecken!

Karin Scholze


Produkttipps

Nach oben scrollen