Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Sportgymnasium und Sparkasse zeichnen Eliteschüler aus

Optimale Bedingungen für Nachwuchssportler

v. l. n. r. Schulleiter Albrecht Tischendorf, Schuldezernent Dieter Niesen, Volleyballerin Janine Völker, Radsportler Tobis Wächter, Andreas Zülow vom Förderverein des Sportgymnasiums und Torsten Mönnich (Stellv. Vorstandsmitglied Sparkasse)Auf der Jahresversammlung des Fördervereins des Schweriner Sportgymnasiums zeichneten Schulleiter Albrecht Tischendorf, Schuldezernent Dieter Niesen und das stellvertretende Vorstandsmitglied der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, Torsten Mönnich, die erfolgreichen Sportschüler des Jahres 2009 aus.

Für die Eliteschüler des Sportgymnasiums Schwerin war das Jahr 2009 überaus erfolgreich. Insgesamt gewannen 44 junge Talente bei Deutschen und Internationalen Meisterschaften Medaillen. Diese Erfolge sind der Lohn eines langjährigen, harten und gezielten Trainings, was an der Eliteschule und dem Olympiastützpunkt aufgrund des einzigartigen Verbundsystems aus Schule, Leistungssport und Internat garantiert wird.

Seit 1998 trägt das Gymnasium den Titel „Eliteschule des Sports“. Als Hauptförderer der Eliteschulen des Sports unterstützte die Sparkassen-Finanzgruppe das Sportgymnasium Schwerin in dieser Zeit mit mehr als 84.000 Euro. „Wir sind stolz auf das Leistungsniveau unserer Schweriner Nachwuchsathleten. Die guten Ergebnisse bestätigen, dass an der Eliteschule schulische und sportliche Ausbildung für alle Bildungsgänge erfolgreich miteinander verzahnt werden können. Die Eliteschule und auch die ehrenamtliche Arbeit in den zahlreichen Sportvereinen in unserer Region bilden das Fundament für den Spitzensport“, so Torsten Mönnich.

Zu den „Eliteschulen“ des Sports“
Das Prädikat „Eliteschule des Sports“ wird vom Deutschen Olympischen Sportbund an die Fördereinrichtungen im kooperativen Verbund von Leistungssport, Schule und Wohnen für einen vierjährigen Zeitraum verliehen. Bundesweit gibt es derzeit 40 Spezialschulen mit unterschiedlichen Schwerpunktsportarten. Die Sparkassen-Finanzgruppe fördert das Projekt seit seiner Gründung 1997. Damit sind die Sparkassen der erste Sponsor, der nicht nur die aktuelle Olympiamannschaft unterstützt, sondern systematisch auch zur Entwicklung und zum Aufbau des deutschen Teams beiträgt.

Anke Toschka

Foto: Rainer Cordes


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]