Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

SSC gewinnt äußerst knapp mit 3:2 gegen den USC Münster

Noch ein Sieg bis zur Meisterschaft für den Schweriner SC
Schwerin (WG): Die ca. 700 Zuschauer in der wiederum ausverkauften Volleyballhalle mussten durch ein Wechselbad der Gefühle gehen, ehe feststand, dass der  Schweriner SC (SSC) dieses Spiel nach dramatischem Kampf mit 3:2 gegen den wiedererstarkten USC Münster gewonnen hatte. Leider stand das Spiel nicht auf sehr hohem Niveau, dafür aber gab es Spannung pur. Eigentlich hätte Schwerin unbeschwert aufspielen können, da Trainer Edwin Benne in der Woche seinen Vertrag um mindestens ein Jahr verlängert hat. Gut in Szene setzen konnten sich aus Schweriner Sicht Denise Hanke, Lousiane Souza, Patricia Thormann und die als beste Spielerin ausgezeichnete Sylvia Roll.

1. Satz: SchwVolleyballerin war in diesem Satz noch nicht richtig auf dem Spielfeld und kam überhaupt nicht in Fahrt. Schlechte Annahmen (L. Dörendahl), unpräzises Zuspiel und unüberlegte Angriffe brachten Münster schnell in Führung, die sie den gesamten Satz über sicher verwalten konnte. So war das 20:25 die logische Konsequenz.

Volleyball2. Satz: Dieser Satz verlief total entgegengesetzt wie der erste. Jetzt kam Schwerin so richtig zum Zuge und ließ dem 0425sscbild1a.jpgUSC keine Chance. Endlich konnten die Angriffe voll durchgezogen werden. Beim 24:12 hatte der SSC den ersten Satzball. Der dritte konnte dann zum 25:14 verwandelt werden.

Volleyball3. Satz: In diesem Satz konnte sich zunächst keine Mannschaft entscheidende Vorteile verschaffen. Bis zum 16:17 ging es spannend zu. Doch im Schlussspurt zeigte sich der USC wieder cleverer und kämpfte verbissen um jeden Ball. Der zweite Satzball konnte dann zum 1:2 verwandelt werden.

Volleyball4. Satz: Dieser Satz musste vom SSC unbedingt gewonnen werden, wollte man sich noch Hoffnungen auf den Sieg 0425sscbild2b.jpgmachen. Nach dem 7:7 konnte sich Schwerin stetig absetzen. Münster konnte nicht gegenhalten und so hatte man beim 24:16 Satzball. Den zweiten konnte dann Sylvia Roll zum 25:17 verwandeln. Damit war der Satzausgleich hergestellt und die Entscheidung musste im Tie-Break fallen.

Volleyball5. Satz: Der Tie-Break war dann an Spannung und Dramatik nicht mehr zu überbieten. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Beim Stand von 9:11 wechselte Trainer E. Benne Janine Völker zur Aufgabe ein, die sich als Glücksgriff erwies. Durch druckvolles Angriffsspiel konnte sich der SSC vorentscheidend zum 14:11 absetzen. Den zweiten Satz- und Matchball konnte wiederum Sylvia Roll zum entscheidenden 15:12 verwandeln. Damit war das Spiel entschieden und der SSC kann weiterhin von der Meisterschaft träumen, wenn das letzte Spiel am 02.05.09 gegen das Team von Allianz Volley Stuttgart gewonnen wird.

1.Satz: 0:1, 20:25, 26 Min.; 2. Satz: 1:1, 25:14, 25 Min.; 3. Satz: 1:2, 20:25, 27 Min.; 4. Satz: 2:2, 24 Min.; 5.Satz: 3:2, 15:12, 19 Min.
Zuschauer: 700

Schwerin spielte mit: Roll, Pachale, Retzlaff, Thormann, Hanke,  Gutsche, Dörendahl; Souza, Sampaio, Kauffeldt, Kasperski, J. Völker

Axel_BueringTrainerstimmen; Axel Büring, USC Münster:
Glückwunsch an Schwerin, das kurz vor dem Meistertitel steht. Wir haben ein spannendes Spiel gesehen. Wir wollten die Meisterschaft noch einmal spannend machen. Auch gegen Vilsbiburg werden wir noch einmal alles geben. Ich hoffe, dass wir im nächsten Jahr auch wieder in den Meisterschaftskampf eingreifen können.

Edwin_BenneEdwin Benne, SSC: Der USC hat uns heute voll gefordert. Wir haben ein spannendes Spiel gesehen, bei dem Kampf 0425ebbild5.jpgund Kraft im Vordergrund standen. Solch ein Sieg macht mir aber mehr Spaß als ein klares 3:0. Die Meisterschaft kann jetzt aus eigener Kraft erreicht werden.

Foto (7): P. Bohne


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]