„St. Petersburg Virtuosen“ am 25. April im Schleswig-Holstein-Haus

Hinter dem Namen „St. Petersburg Virtuosen“ verbirgt sich eine flexible, werkbezogene Besetzung von virtuosen Solisten unter der Leitung Pjotr Meshvinkis, die am 25. April um 16 Uhr im Saal des Schleswig-Hostein-Hauses ein Familienkonzert gibt.

Emanuel MeshvinskiDas Ensemble verfügt über ein großes Repertoire klassischer Musik – vom Solo über reine Kammermusik bis hin zu den Werken für Kammerorchester. Die „St. Petersburg Virtuosen“ lassen sich auf das ehemalige Soviet-American Youth Orchestra zurückführen, das im Jahr 1988 unter der Leitung Zubin Mehtas auf Welttournee ging. Die „St. Petersburg Virtuosen“ wurden im Anschluss daran von einer Gruppe von Musikern gegründet, als sie 1989 mit der Deutsch-Sowjetischen Philharmonie unter der Leitung von Valery Gergiev – und mit grandiosem Erfolg – eine Tournee durch Deutschland unternahmen. Die Mitglieder des Ensembles sind Preisträger renommierter internationaler Wettbewerbe. Die Musiker leben seit einiger Zeit in Hamburg, und konnten sich von hier aus in kurzer Zeit in der deutschen klassischen Musikszene etablieren. Sie traten bislang unter anderem in der Hamburger Laeiszhalle, der Berliner Philharmonie und bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern auf.
Aber auch im Ausland ist die hohe Qualität der „St. Petersburg Virtuosen“ anerkannt. So fanden sie für ihre Musik auf allen fünf Kontinenten ein begeistertes Publikum. Regelmäßig treten die Musiker als Ensemble bei verschieden Musikfestivals in Brasilien auf. Dort geben sie auch Meisterklassen als Gastprofessoren.
Seit 1998 gastieren die „St. Petersburg Virtuosen“ regelmäßig an Bord der „MS Europa“. Auf der letzten Reise des Schiffs im Jahre 2008 debütierte mit großem Erfolg da jüngste Mitglied des Ensembles, der damals 6-jährige Emanuel Meshvinski.

„Unermesslich sind die Schätze der Musik. Nie haben Menschen ohne sie leben können. Und Kammermusik ist wohl das Kostbarste und Tiefste, was Komponisten uns hinterlassen haben.“ (Pjotr Meshvinski)

Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Das Ensemble: Pjotr Meshvinski / Violoncello, Natalia Alenisyna / Violine, Emanuel Meshvinski (8 Jahre) / Violine


Produkttipps

Nach oben scrollen