Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Stadt, Land, Filmfest: Mit „Simpel“ auf Tour

Filmfest Hamburg am 8. Oktober zu Gast im Filmpalast Capitol Schwerin

Nach der Europapremiere am 6.10.2017 bei FILMFEST HAMBURG tourt „Simpel“ von Markus Goller im Rahmen der Veranstaltung »Stadt, Land, Filmfest« noch in der Festivalzeit durch die Metropolregion Hamburg. Stationen sind in diesem Jahr Lüneburg, Bargteheide und Schwerin. Das Format wird auch im vierten Jahr von der Hamburg Marketing GmbH unterstützt.

“Simpel“ – ein Roadmovie durch Nordeutschland Bild: © Universum

Zutiefst emotional und dabei umwerfend komisch erzählt „Simpel“ von einem ungewöhnlichen Bruderpaar, das nichts trennen kann: Seit Ben (Frederick Lau) denken kann, sind er und sein Bruder Barnabas (David Kross) ein Herz und eine Seele. Barnabas, »Simpel« genannt, ist 22 Jahre alt, geistig aber auf dem Stand eines Dreijährigen. Auch wenn Simpel fürchterlich nerven kann, ist ein Leben ohne ihn für Ben absolut unvorstellbar. Als ihre Mutter unerwartet stirbt, soll Simpel in ein Heim eingewiesen werden. Die Brüder flüchten und brechen zu einer irren Odyssee durch Norddeutschland nach Hamburg auf – bis Ben begreift: Er muss ihren Vater David (Devid Striesow) finden.
„Simpel“ ist eine Produktion der Letterbox Filmproduktion in Koproduktion mit C-Films Deutschland, Amalia Film und ZDF und wird am 9.11.2017 von Universum in die deutschen Kinos gebracht.

»Unsere Festivaltour Stadt, Land, Filmfest ist mittlerweile zu einem festen Bestandtteil von FILMFEST HAMBURG geworden. Wir sind immer wieder begeistert vom großen Engagement der Kinobetreiber_innen und dem großen Zuspruch der Besucher_innen, einen Film aus unserem Programm und die Talents in ihrer Stadt hautnah zu erleben. „Simpel“ ist ein Roadmovie durch Nordeutschland und eignet sich perfekt für unsere diesjährige Kinoreise durch die Metropolregion Hamburg«, sagt Festivalleiter Albert Wiederspiel.

Nach der Europapremiere von „Simpel“ am 6.10.2017 im CinemaxX Dammtor geht es am 7.10.2017 nach Lüneburg (Scala), am 8.10.2017 nach Schwerin (Capitol Kino) und nach Bargteheide (Cinema Paradiso).

Unterstützt wird Stadt, Land, Filmfest zum vierten Mal von der Hamburg Marketing GmbH, die mit der Veranstaltung nicht nur den Radius von FILMFEST HAMBURG vergrößern möchte: »Stadt, Land, Filmfest bietet eine großartige Möglichkeit, die enge Beziehung zwischen Hamburg und der Metropolregion durch eine etablierte Kulturveranstaltung weiter zu stärken. Ich freue mich besonders, dass die Aktion mit Schwerin auch bei einem unserer neuen Mitglieder in der Metropolregion Station macht«, sagt Michael Otremba, Geschäftsführer der Hamburg Marketing GmbH.

FILMFEST HAMBURG findet vom 5. bis 14.10.2017 statt. Gezeigt werden 130 Produktionen in den Festivalkinos Abaton, CinemaxX Dammtor, Metropolis, Passage und Studio-Kino. Das Programm wird am 19.9. bekanntgegeben, der Ticketverkauf startet am 21.9.2017.


Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]