Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Stadt sagt danke mit Ehrenamtskarte

Ehrenamtliches Engagement und soziale Verantwortung gehören zusammen

 

Mit einer Feierstunde haben Stadtpräsident Stephan Nolte und Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow am Donnerstag, dem 10. Dezember Schweriner Bürgerinnen und Bürger im Demmlersaal des Rathauses für ihr herausragendes bürgerschaftliches Engagement in der Landeshauptstadt geehrt. 47 Frauen und Männer sowie Gäste aus Politik und Verwaltung waren eingeladen. „Ehrenamtliches Engagement von Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt ist unverzichtbar in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Durch dieses Engagement wird Schwerin noch lebens- und liebenswerter“, begrüßte Stadtpräsident Stephan Nolte die Gäste und zählte Beispiele auf: Hospitzarbeit, Unterstützung für Demenzkranke, Deutschkurse für Ausländer, Nachbarschaftshilfe, Betreuung von Kindern, Leitung einer Kaffeestube für Gäste der Schweriner Tafel, Bastelkreise, Kleingartenvereine, Arbeit im Behindertenbeirat und vieles mehr.

„Füreinander etwas tun ist die Devise für Ehrenamtliche in unserer Stadt. Und für dieses Engagement und die soziale Verantwortung möchte ich den Schwerinerinnen und Schwerinern danke sagen. Ihre Ideen, ihr Wissen und ihr Einfühlungsvermögen geben Sie an die Gemeinschaft weiter, ohne nach Bezahlung zu fragen. Vereine, Verbände und Initiativen tragen entscheidend zur Lebensqualität in unserer Stadt bei“, betont Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow. Schwerin ehrt jedes Jahr zum Tag des Ehrenamtes Bürgerinnen und Bürger, die sich in besonderer Weise für ihre Stadt und ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger engagieren. Erstmals erhalten die Geehrten in diesem Jahr mit der Ehrenurkunde die Ehrenamtskarte. „Die Ausgestaltung dieser Auszeichnung war nur möglich durch die großartige Unterstützung von Unternehmen unserer Stadt, Vereinen und Verbänden insbesondere des Sports“, so die Oberbürgermeisterin.

Die Ehrenamtskarte bietet Vergünstigungen bei der Nutzung von städtischen Einrichtungen wie beispielsweise 20 Prozent auf Theaterkarten oder freien Eintritt in die Ausstellungen des Schleswig-Holstein-Hauses. Aber auch attraktive Angebote von privaten Unternehmen, Initiativen und Vereinen wie ermäßigten Eintritt in das Kino „Capitol“, einen Wertgutschein der Werbegemeinschaft Altstadt oder jeweils einen einmaligen freien Eintritt für Heimspiele der Volleyballdamen des SSC, der Mecklenburger Stiere oder des FC Mecklenburg Schwerin sind dabei. Als besondere Anerkennung wird den Inhaberinnen und Inhabern der Ehrenamtskarte das freie Parken auf städtischen Straßen ermöglicht, um sie bei der Ausübung ihrer Tätigkeit für die Stadtgesellschaft zu unterstützen. Die Ehrenamtskarte ist ein Jahr gültig.

Die Ehrenurkunde und die Ehrenamtskarte der Landeshauptstadt erhalten:

Manfred Rudolff
Gislinde Gammert
Eva Riemann
Karin Horn
Ralph Martini
Ingrid Dikow
Regina Müller
Klaus-Dieter Pohl
Hartmut Puttkammer
Marco Drews
Christa Hennigs
Hartmut Eichler
Christel Augsten
Evelyn Brügmann
Otto Bielesch
Lilli Lehmann
Elke Czepulowski
Gerlinde Krätzner
Gabriele Weitendorf
Heike Sobanski
Marlis Kerber
Birgit Bollmann
Ingried Zimann
Dietmar Büch
Horst Stadtaus
Egon Möller
Roswitha Lübcke
Reiner Leupold
Heike Menz
Erika Dittner
Armin Blumtritt
Eduard Bütow
Konrad Winkler
Heinz Pawlitzok
Peter Kunze
Michael Gasow
Anne-Marie Klemcke
Hiltraud Neumann
Lisbeth Trilck
Christiane Wegner
Waldemar Leide
Ursel Pfeiffer
Katrin Grote
Annerose Zappe
Werner Urbanek
Karin Utecht
Matthias Schulz

 

Quelle: LHS


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]