Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Stadt zeichnet ehrenamtliche Schwerinerinnen und Schweriner aus

Auszeichnungsvorschläge noch bis zum 14. November einzureichen


Auch in diesem Jahr sollen wieder besonders engagierte Schwerinerinnen und Schweriner geehrt werden, die unentgeltlich Aufgaben im Interesse des Gemeinwohls erfüllen und sich ehrenamtlich in allen gesellschaftlichen Bereichen der Stadt betätigen.

Diese öffentliche Anerkennung soll mit dazu beitragen, dass sich noch mehr Schwerinerinnen und Schweriner für ein Ehrenamt interessieren. „Bürgerinnen und Bürger, die sich freiwillig für die Stadtgesellschaft einsetzen, ohne dafür materiellen Vorteil zu erwarten, sind für unsere Gesellschaft unverzichtbar“, betont Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow. „Umso wichtiger ist es, diese stillen Helferinnen und Helfern für ihr ehrenamtliches Engagement öffentlich zu würdigen. Nur so kann das Ziel des Leitbildes unserer Stadt ‚Bürgerengagement und soziale Verantwortung’ erfolgreich zu entwickeln umgesetzt werden.“ sagt Stadtpräsident Stephan Nolte.

Geplant ist der Festakt zum Tag des Ehrenamtes am Donnerstag, den 11. Dezember 2014. Alle Schweriner Vereine und Verbände, andere juristische Personen sowie Einwohnerinnen und Einwohner der Landeshauptstadt Schwerin werden gebeten, ihre Auszeichnungsvorschläge zu benennen.

Eine Ehrung kommt u.a. für nachfolgende Bereiche in Schwerin in Betracht:

– Soziales, Schule, Kindergarten, Jugendarbeit, Erwachsenenbildung
– Freizeit, Kunst, Kultur, Sport
– Kirche, Religionsgemeinschaften
– Berufliche Interessenvertretungen
– Umwelt, Natur, Tierschutz
– Politik, Politische Interessenvertretungen
– Sicherheit, Ordnung und Gefahrenabwehr, Gesundheit
– Nachbarschaftshilfe, sonstige bürgerschaftliche Aktivitäten

Dabei sollen folgende Auswahlkriterien beachtet werden:

– der oder die zu Ehrende sollte Einwohnerin oder Einwohner der Landeshauptstadt und
– in einem der genannten Bereiche mindestens drei Jahre tätig sein
– der Umfang der unentgeltlichen Arbeit des Amtes sollte zwischen drei und acht Stunden pro Woche betragen

Bitte senden Sie Ihre schriftlichen Vorschläge mit folgenden Angaben bis zum 14. November 2014:

Name, Vorname
Geburtsdatum
vollständige Anschrift
ggf. Telefonnummer
Vereinszugehörigkeit bzw. Ehrenamt
Begründung des Vorschlages

an:

Landeshauptstadt Schwerin
Büro der Oberbürgermeisterin
Protokoll
Frau Sabine Könn
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

per E-Mail: skoenn@schwerin.de
per Fax (03 85) 545-1019

Quelle: LHS


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]