Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Städtebau-Experten tagen in Schwerin

Glawe: Länder formulieren Ziele gemeinsam

Stadtentwicklung und Städtebau, Förderung und Stadtumbau sind die Themen einer Fachtagung in Schwerin. „Ein Schwerpunkt wird dabei die Zukunft der Städtebauförderung“, sagte Bauminister Harry Glawe am Donnerstag im Vorfeld des Treffens. „Mecklenburg-Vorpommern wird zunehmend als Wohnort mit hoher Lebensqualität geschätzt. Die Städtebauförderung konzentriert sich auf die Erhöhung der Attraktivität städtischer Räume.“

Die Fachkommission Städtebau mit Vertretern aller Bundesländer tagt am Donnerstag und Freitag in der Landeshauptstadt. Ziel ist die Abstimmung unter den Ländern und die Formulierung gemeinsamer Interessen gegenüber dem Bund. Auf dem Programm stehen aktuelle Fragen der integrierten Stadtentwicklung unter Berücksichtigung des Klimawandels, Maßnahmen zur Reduzierung der Flächeninanspruchnahme sowie der Stadtumbau.

Im Rahmen der Städtebauförderungsprogramme wurden 2010 in Mecklenburg-Vorpommern allein 411 öffentliche Bauwerke und Wohngebäude saniert sowie 117 Plätze, Wege und Straßen neu- oder umgestaltet. Für die Städtebauförderung sind im Haushaltsentwurf des Landes 54,1 Millionen Euro aus Bundes- und Landesmitteln veranschlagt.

„Die Stärkung der Innenstädte und Ortskerne ist ein Schwerpunkt der Förderung. Wir wollen bedarfsgerechten Wohnraum für Familien und ältere Menschen schaffen“, sagte Glawe. Die Unterstützung privater Modernisierungsmaßnahmen zum Erhalt der historischen Gebäudesubstanz und zur Reduzierung von Wohnungsleerständen in Innenstädten sind dabei von besonderer Bedeutung.

Die Lebens- und Wohnqualität in den Städten Mecklenburg-Vorpommerns haben sich in den letzten Jahren auch durch die Städtebauförderung deutlich verbessert. Dazu gehörte die Sanierung von Wohnungen, Kindertagesstätten, Schulen und Turnhallen, Kirchen und Museen, die Neugestaltung der Straßen und Plätze, Spielplätze und Sportanlagen.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]