Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Stiere gegen Flensborg chancenlos

Nach einer desolaten Leistung unterlagen die Schweriner Handballer dem DHK Flensborg klar mit 23:34 (12:17).

Schwerin (WG): Gegen Flensborg aus Nordfriesland hatten die Stiere keine Chance und liefen von Beginn an einem Rückstand (außer 3:2) hinterher. Die Gäste waren körperlich und auch spielerisch klar überlegen.

Bedingt durch die dünne Spielerdecke hatte Schwerin kaum Alternativen. Trotzdem dürfen solche haarsträubenden Fehler beim Abspiel und Torschuss nicht passieren (Höwt, Calvert, Prothmann). So hatte Flensborg immer wieder leichtes Spiel, einfache Tore zu erzielen. Da auch beide Torleute nicht ihren besten Tag hatten, war zur Halbzeit (12:17) praktisch schon eine Vorentscheidung gefallen. Auch die Schiedsrichter trugen mit einigen zweifelhaften Entscheidungen zuungunsten der Stiere nicht dazu bei, das Spiel positiv zu beeinflussen. Aber letzendlich war es die eigene schwache Leistung, die zu der klaren Niederlage führte. In der 2. Halbzeit ließen die Gäste nichts mehr anbrennen und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus.
Nach diesem schwächsten Saisonspiel muss der neue Trainer Maik Handschke viel Aufbauarbeit leisten, um die Stiere wieder auf Erfolgskurs zu bringen.

Trainerstimmen:
Mathias Hahn, DHK Flensborg: Es war für mich ein relativ entspannter Nachmittag. Wir sind nie in ernsthafte Schwierigkeiten gekommen und haben verdient gewonnen. Meine Mannschaft hat gut gespielt.
Maik Handschke, SV Mecklenburg-Schwerin: Durch die Verletztenmisere waren die Ausfälle nicht zu kompensieren. Auch sind wir noch in einer Entwicklungsphase. Nun heißt es Wunden zu lecken und diese Niederlage richtig auszuwerten.

Schwerin spielte mit: Panzer (8 Paraden), Stemmler (3 Paraden); Grämke (3/2), Riediger (1), Prothmann (2), Larisch (2), Marangko (2), Höft (3/2), Hünerbein (1), Kalski, Calvert (1), Wirt (8)
Zuschauer: 1.115


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]