Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Stiere überrollen Fredenbeck mit 33:22

Zuschauerrekordkulisse von 2.146 begeisterten Fans

Der Neue: Christoph Schlichting (33); Foto: P. Bohne

Der Neue: Christoph Schlichting (33); Foto: P. Bohne

Schwerin (WG): Vor der neuen Zuschauerrekordkulisse von 2.146 begeisterten Fans besiegten die Mecklenburger Stiere den VfL Fredenbeck mit 33:22 (16:11). Abgesehen von den ersten 10 Minuten hatte Schwerin wenig Mühe, dieses Spiel zu kontrollieren und zu dominieren. Bis zur 22. Minute war es noch relativ ausgeglichen (10:9). Torhüter Jan Kominek war der Held des Tages und brachte mit seinen 20 Paraden (davon 3 Siebenmeter gehalten) die Gästemannschaft schier zur Verzweiflung. Dafür lief es im Angriff noch etwas holperig; es wurden zu viele Chancen leichtfertig vergeben. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit konnten sich die Stiere absetzen und mit 16:11 in die Pause gehen. Nach dem Wechsel hatte Schwerin wenig Mühe, diesen Vorsprung zu verwalten bzw. auszubauen. Trainer Danny Anclais konnte seinen gesamten Spielerstamm zum Einsatz bringen. Neuzugang Christoph Schlichting zeigte in seinem Heimdebut eine durchschnittliche Leistung.

Mit diesem 33:22-Erfolg wahren die Stiere ihre weisse Weste und sind in heimischer Halle weiter ungeschlagen.
Das nächste Heimspiel findet am 15. 01. 17 um 16.00 Uhr gegen Oranienburg statt.

Schwerin spielte mit: Kominek (20 Paraden), Panzer (3 Paraden, ab 48. Min.); Curcic (1), Pedersen (5), Grämke (2), Prothmann (6), Larisch, Evangelidis (5), Finkenstein (1), Aust (3/1), Gutmanis (6), Schlichting (2), Calvert (2)

Zuschauer: 2.146 (Saisonrekord)

 

Trainerstimmen:
Andreas Ott, VfL Fredenbeck: Glückwunsch an Schwerin zum verdienten Sieg. Heute sind wir am gegnerischen Torhüter gescheitert. Auch stimmte es mit unserer Abwehr nicht.
Danny Anclais, SV Mecklenburg-Schwerin: Die tolle Stimmung mit Zuschauerrekord hat uns beflügelt. Zu Hause sind wir weiter ungeschlagen. Extralob an Torhüter Jan Kominek.

 

Spielszene 1. Halbzeit; glänzend aufgelegt Stiere Torwart Jan Kominek; Foto: P. Bohne

Spielszene 1. Halbzeit; glänzend aufgelegt Stiere Torwart Jan Kominek; Foto: P. Bohne

Trainerstimmen, rechts Gästetrainer Andreas Ott. Foto: P. Bohne

Trainerstimmen, rechts Gästetrainer Andreas Ott. Foto: P. Bohne


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]