Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Störungen durch Leipziger Fans vor dem Spiel in Schwerin

Nach vorherigen Erkenntnissen der Polizei, verließen am Samstagvormittag 47 Anhänger des 1.FC Lok Leipzig am Schweriner Hauptbahnhof einen aus der Messestadt kommenden Zug und bewegten sich in Richtung Innenstadt.

Daraufhin zog die Polizei rund 70 Einsatzkräfte zusammen. Als mehrere Werbeträger umgeworfen wurden, Flaschen und Böller flogen und ein Papiercontainer brannte, setzte die Polizei 30 Störer am nahe gelegenen Anleger der „Weißen Flotte“ fest und nahm sie daraufhin in Gewahrsam. Weitere 5 Lok- Fans sind kurz darauf in der Mecklenburgstraße und die letzten 12 der Störergruppe gegen Mittag auf dem  Bahnhofsvorplatz in Gewahrsam genommen worden.

Klaus Wiechmann


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]