Straßenbahnfahrer mit Steinen beworfen

Am Sonntagabend wurde ein 43-jähriger Straßenbahnfahrer in der Schweriner Lomonossowstraße von unbekannten Tätern mit Steinen beworfen, während er ein Steinhindernis von den Gleisen wegräumte.

Bereits gegen 21:20 Uhr musste ein Straßenbahnführer der Linie 2 in der Lomonossowstraße im Schweriner Stadtteil Mueßer Holz stoppen, da unbekannte Täter mehrere dutzend Schottersteine auf die Schienen gelegt und diese mit einem Pappkarton bedeckt hatten. Nachdem die Gleise vom Straßenbahnführer geräumt worden waren, setzte dieser seine Fahrt fort. Gegen 21:40 Uhr musste dann eine weitere Straßenbahn (Linie 2) an diesem Ort halten, weil das zuvor weggeräumte Hindernis vermutlich durch dieselben Täter erneut auf den Gleisen aufgebaut worden war. Während der 43-jährige Straßenbahnfahrer das Hindernis von den Schienen räumte, wurde er von den unbekannten Tätern mit Schottersteinen beworfen und auch getroffen. Er wurde dabei leicht an der Schulter verletzt, konnte seine Fahrt jedoch fortsetzen. Vermutlich standen die Täter auf der Brücke der Gleisüberführung in der Lomonossowstraße.

Die Polizei ermittelt nun in diesem Fall und sucht Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Schwerin unter Tel.: 0385-2070 2222 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung sowie gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.


Produkttipps

Nach oben scrollen