Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Superrennen und Riesengaudi für alle Drachenfreaks

Neues Event erlebt am ersten Juni-Wochenende seine Premiere: Das Drachenbootspektakel am Faulen See

Schwerin • Darauf haben viele Drachenbootfreunde gewartet: Am 1. und 2. Juni erlebt mit dem Drachenbootspektakel am Faulen See ein neues Event seine Premiere. Mit spektakulären Rennangeboten an alle, die auf Leistung paddeln, und Riesengaudi für alle Funsportler.

„Zum ersten Mal können sich Drachenbootsportler in Deutschland auf einer Veranstaltung verschiedenen Herausforderungen stellen: Die Distanzen gehen über 250 Meter, 500 Meter und 5000 Meter. Das hat es noch nicht gegeben“, sagt Cheforganisator Heiko Stolp von der Kanurenngemeinschaft, die zusammen mit der maxpress-Unternehmensgruppe das Event initiiert.

Der Anspruch ist groß, aber auch der Spaß wird nicht zu kurz kommen. „Vielen sind noch die legendären Drachenboottage in bester Erinnerung. An diese Tradition wollen wir anknüpfen und öffnen die spektakuläre Veranstaltung für alle, die Breiten- und Funsport im Drachenboot betreiben“, so Stolp. Rückwärtspaddeln, Kostümierung, Mixedteams nach dem Zufallsprinzip, Spaßrennen – es warten jede Menge Überraschungen. Und eine Mega-Hangarparty am Abend des ersten Spektakeltages.

Weitere Informationen mit der Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im Internet unter www.drachenbootfestival.de.

Quelle: Schweriner Drachenbootfestival


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]