Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

SV Mecklenburg-Schwerin besiegt die SG Achim/Baden mit 31:21

Das erste Punktspiel in der Belasso-Sporthalle vor 1.010 Zuschauern konnten die Mecklenburger Stiere klar mit 31:21 (13:9) für sich entscheiden.

 Schwerin (WG): Die äußerst schwach aufspielenden Gäste hatten nie die Spur einer Chance. Diese tolle Kulisse beflügelte die Heimmannschat zusehends. Hoffentlich gibt es noch viele Spiele im „belasso“.

Von Beginn an zeigte der SV Mecklenburg-Schwerin, wer Herr im Hause ist. Lediglich beim 1:1 bzw. 2:2 konnten die Gäste aus Achim/Baden ausgleichen. Danach zog Schwerin unbeirrt seine Kreise und spielte den Gegner förmlich an die Wand. Aus einer sicheren Abwehr zeichnete sich Torhüter Oliver Mayer mit 15 Paraden aus. Im Angriff waren Michael Höwt (9 Tore) und Thodoros Evangelides (7 Tore) die erfolgreichsten Torschützen. Beim Stand von 13:9 wurden die Seiten gewechselt.

SV Mecklenburg-Schwerin vs. SG Achim/Baden. Szene aus der 1. Halbzeit. (Foto: P. Bohne)SV Mecklenburg-Schwerin vs. SG Achim/Baden. Szene aus der 2. Halbzeit. (Foto: P. Bohne)SV Mecklenburg-Schwerin vs. SG Achim/Baden. Szene aus der 2. Halbzeit. (Foto: P. Bohne)

In der 2. Halbzeit brachen die Gäste förmlich ein. Krankheitsbedingt konnten sie in der Woche kaum trainieren. So konnte sich Schwerin deutlich absetzen und am Ende klar mit 31:21 gewinnen. Trainer Holger Antemann konnte es sich dann auch leisten, in der Schlussphase alle Spieler einzusetzen. Das heutige Spiel hat bei allen Lust auf mehr gemacht.

Trainerstimmen:
SV Mecklenburg-Schwerin vs. SG Achim/Baden.  Trainerstimmen (Foto: P. Bohne)Tomasz Malmon, SV Achim/Baden: Glückwunsch an Schwerin zum verdienten Sieg. Wir hatten uns mehr vorgenommen, leider hat das nicht geklappt. Krankheitsbedingt konnten wir in der Woche kaum trainieren.
Holger Antemann, SV Schwerin-Mecklenburg: Wir hatten eine gute Vorbereitung. Es hat großen Spaß gemacht, vor dieser tollen Kulisse zu spielen. Ich kann mich nur bei meiner Mannschaft und den Zuschauern bedanken.

Schwerin spielte mit: Mayer (15 Paraden), Escher (ab 56. Min., 1 Parade); Riediger (2), Prothmann (4), Evengelidis (7), Höft (9/4), Finkenstein, Kalski (4), Wirt (3), Grämke, Larisch, Hünerbein, Hagemeier (2)
Zuschauer: 1.010


Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]