Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

SV Post: Wieder Heimniederlage

Das letzte Heimspiel der Saison 2011/12 verliert der SV Post gegen den TV Emsdetten 25:30 (11:16) vor 1.040 Zuschauern.

0526postemsdettenbild1chantziaras.jpgSchwerin (pb): Es sollte ein versöhnlicher Saisonabschluss werden, doch im Post-Spiel war die Luft raus. Zwar führte der SV Post Schwerin zum Spielbeginn relativ sicher 3:0 durch Tore von Chantziaras, Murawski und Prothmann, doch dann ging es ganz schnell und der TV Emsdetten kam beim 3:3 zum Ausgleich. Post-Kapitän Stefan Riediger bringt seine Farben nochmals in Front (4:3), danach aber zwei Tore für Emsdetten durch Ermir Arnarson. Wirt trifft zum Ausgleich, doch sofort geht Emsdetten wieder in Front. Chantziaras und Prothmann vergebeb, nach 15 Spielminuten steht es 5:7. Beim 8:12 für die Gäste wechselt Post-Trainer Prokop Igor Levshin für Robert Wetzel ein, etwas früher wäre dieser Torwartwechsel angebrachter gewesen.Weltgen und Murawski vergeben gute Chancen (9:14), beim Spielstand 11:16 geht es in die Halbzeitpause.

Zum Beginn der 2. Halbzeit kämpft Post um ein besseres Ergebnis und wird belohnt. Riediger trifft, Igor hält großartig, Thormann leider weit über`s Tor, Murawski mit einem Tempogegenstoß erfolgreich, Weltgen trifft und nochmals Tor 0526postemsdettenbild2seimanovic.jpgdurch Martin Murawski – Post ist wieder im Spiel (16:16). Bis zum 18:18 (Riediger) keimt bei den Zuschauern Hoffnung auf einen Heimsieg, dann kann Igor Levshin zwar einen 7-Meter von Jeffrey Boomhouwer abwähren, doch gegen den Nachwurf ist er chancenlos (18:19). In der 47. Spielminute nimmt Post-Trainer Prokop beim Spielstand 18:22 eine Auszeit, durch Tore von Riha und Chantziaras kommt Post bis auf zwei Tore wieder heran. In der Endphase aber sind die Gäste weit cleverer als die Postler, Post verliert sein letztes Heimspiel der Saison 2011/12 mit 25:30.

0526postemsdettenbild3pk.jpgTrainerstimmen; Patrik Liljestrand, TV Emsdetten: Das Spiel war ok, weil für beide Teams ohne Bedeutung. Anfang der 2. Halbzeit spielten wir katastrophal schlecht, dann aber doch mit guter Leistung zum Sieg.

Christian Prokop, SV Post Schwerin: Wir wollten heute den Sieg, aber leider war die Luft raus. Anfangsphase gut, dann Bruch nach dem schnellen 3:0. Emsdetten kam viel zu schnell zurück ins Spiel.
Dank für die tolle Unterstützung der Zuschauer in dieser Saison.

Post spiele mit: Levshin, Wetzel; Weltgen (6/2), Riediger (4), Rauch (2), Prothmann (1), Lemke (1), Riha (2), Murawski (4), Chantziaras (3), Wirt (2)


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]