Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Täter erschießt Ente am Burgsee und flüchtet

Polizei fahndet nach noch unbekanntem Mann

Schwerin (ots) – Vermutlich mit einem Luftgewehr hat ein bislang unbekannter Mann am Mittwochabend, gegen 20.20 Uhr, im Bereich des Berta-Klingberg-Platzes eine Ente erschossen und diese anschließend fotografiert. Die Tat konnte durch zwei Zeugen beobachtet werden.

Demnach habe sich der Tatverdächtige der dortigen Treppe mit einem rot-weißen Rennrad genähert, sich anschließend niedergelassen und einen gewehrähnlichen Gegenstand mit Holzschaft aus einem größeren schwarzen Rucksack entnommen. Er soll dann auf die im Uferbereich schwimmende Ente angelegt und zwei Mal auf diese geschossen haben. Das augenscheinlich getroffene Tier sei danach durch den Mann mit einem Fuß unter Wasser gedrückt worden, so die Aussage der Zeugen. Nicht das dies genug war, letztendlich fotografierte er das tote Tier auch noch.

Anschließend verschwand der Tatverdächtige in Richtung Schlossgarten. Der Mann wird durch die Zeugen wie folgt beschrieben:

– ca. 20-30 Jahre alt,
– 180cm groß, schlank, dunkle kurze
– nach oben gegeelte Haare
– er trug eine schwarze Jacke und eine helle Hose

Gegen den Tatverdächtigen wird wegen des Verstoßes gegen das Tierschutz- und des Waffengesetzes ermittelt. Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Schwerin unter 0385-20702221 zu melden.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]