Täter rief selbst die Polizei

Das hatte sich der mutmaßliche Räuber sicherlich anders vorgestellt. Nachdem sein Erpressungsversuch scheiterte, rief der 19-Jährige am Montagabend sogar selbst die Ordnungshüter um Hilfe. Wie die Polizei informiert, habe der Mann gegen 20 Uhr einen 2 Jahre jüngeren Jugendlichen in der Schweriner Geschwister-Scholl-Straße bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Jedoch wehrte sich der Geschädigte aus Angst und sprühte dem Tatverdächtigen Pfefferspray ins Gesicht. Anschließend flüchtete das Opfer in Richtung Marienplatz.

Der tatverdächtige Mann hingegen informierte den Polizeinotruf und gab an, Opfer einer Körperverletzung durch Pfefferspray geworden zu sein. Auf dem Marienplatz trafen die Polizeibeamten zunächst nur den Anrufer an. Wenig später kam der Geschädigte hinzu und erklärte den Grund für sein Handeln. Der polizeilich bereits bekannte Täter muss sich nun wegen versuchter räuberischer Erpressung verantworten.

Urlaub in Schwerin
Urlaub in Schwerin*
von GamePvP
Preis: € 0,99 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Mörderisches Schwerin: Todschicke Frauen
Preis: € 9,99 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:09 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top