Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Tag der Menschenrechte am 10. Dezember auf dem Berliner Platz

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“, heißt es im Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die die Vereinten Nationen am 10. Dezember 1948 verabschiedet haben. Doch wie steht es in Deutschland, einem der reichsten Länder der Welt, mit der vollen Einhaltung aller Menschenrechte? Wie steht es um das Asylrecht (Artikel 14)? Wie steht es um das Recht auf soziale Sicherheit (Artikel 22)? Wie steht es um das Recht auf Arbeit und gleichen Lohn (Artikel 23)? Wie steht es um das Recht auf Bildung (Artikel 26)?

Diese Fragen werden im Mittelpunkt der Kundgebung auf dem Berliner Platz stehen, zu der am 10. Dezember (15-16 Uhr) das Aktionsbündnis für ein friedliches und weltoffenes Schwerin aufruft. Betroffene werden darüber berichten, wie Arbeitslosigkeit sie krank machte und soziale Unsicherheit sie in Depressionen stürzte. Zu Wort melden werden sich u. a. Menschenrechtler Heiko Lietz, Asem Alsayjare vom syrischen Verein „Miteinander – Ma’an“ und Jens-Peter Drewes, Pastor der Petrusgemeinde, die jeden Donnerstag an rund 200 Bedürftige Lebensmittel der Schweriner Tafel ausgibt.

Doch auch die Kriege dieser Welt werden thematisiert. Das Manifest „Dann gibt’s nur eins: Sag NEIN!“, das Wolfgang Borchert nach dem zweiten Weltkrieg schrieb, um die Menschheit aufzurütteln, ihre Teilnahme an künftigen Kriegen zu verweigern, wird von Frauen und Männern unterschiedlicher Nationen interpretiert. In einer Schweigeminute soll vor allem der Opfer des Krieges in Syrien gedacht werden. Die Veranstaltung wird gefördert durch das Bundesministerium des Innern und Pro Asyl.

 

Quelle: Aktionsbündnis/ Die Platte lebt

Ähnliche Beiträge

Bewaffneter Raub in Schwerin

Am 14. Dezember 2019 kam es gegen 15:15 Uhr in der Von-Stauffenberg-Straße in Schwerin zu einem bewaffneten Raub. Der Inhaber des Gemüseladens Höhe der Hausnummer 44 wurde von einem männlichen Tatverdächtigen mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe der Kasse aufgefordert. Der 61-jährige Geschädigte konnte weglaufen und sich in Sicherheit bringen. Das nutzte der Täter […]

Alkoholisierter Dieb wird durch Schiebetür gebremst

Zu einem Polizeieinsatz kam es am gestrigen Abend, 13.12.2019, gegen 21:00 Uhr in der Lübecker Straße in Schwerin. Anlass war ein Vorfall in einem Supermarkt, bei dem sich ein 36-jähriger Dieb aggressiv verhielt. Nachdem der Tatverdächtige im Kassenbereich auf ein alkoholisches Getränk in seinem Beutel angesprochen wurde, versuchte dieser fluchtartig den Supermarkt zu verlassen. Dabei […]

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person in Schwerin

Am heutigen Freitag, den 13. Dezember 2019 gegen 13:45 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall an der Kreuzung Wismarsche Straße / Möwenburgstraße in Schwerin. Eine Straßenbahn fuhr aus Richtung Bürgermeister-Bade-Platz in Richtung Klinikum. Die Straßenbahn fuhr nach Zeugenaussagen bei roter Lichtsignalanlage und kollidierte dabei mit einer 56-jährigen Fahrzeugführerin, welche bei grüner Ampel links auf den […]