Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

„Tag der offenen Gesellschaft“ am 17. Juni auch in Schwerin

 

Hanne Luhdo und Asmala Musuf vom Verein „Die Platte lebt“ sind beim „Tag der offenen Gesellschaft“ am 17. Juni im „PlattenPark“ dabei.

Deutschland will am 17. Juni die vielleicht größte Tafel der Welt zelebrieren und Freunde und Nachbarn einladen, gemeinsam zu essen, zu diskutieren, zu spielen und zu feiern – unter dem Motto „Gemeinsam Tafeln für die Demokratie“.
Die bürgerschaftliche Initiative „Offene Gesellschaft“, die dazu aufgerufen hat, hat auch in Schwerin viele Unterstützer, und so wird es in der Landeshauptstadt mindestens vier Tafeln für die Demokratie geben, u. a. im „PlattenPark“ im Mueßer Holz (zwischen Hegel- und Kantstraße). Dort lädt der Verein „Die Platte lebt“ mit seinen Nachbarn Einheimische und Neu-Schweriner zu einem Picknick im Grünen ein. Zwischen Plattenstern, Labyrinth und bunten Betonwänden wird ab 16 Uhr zu Kaffee und Kuchen aufgetafelt. Der Kinderschutzbund ist mit einem Spielmobil vor Ort. Flüchtlingsbetreuer aus Tutow, die intensive Kontakte zu Familien aus Syrien haben, die jetzt in Schwerin leben, bringen eine Bastelstraße mit. Es wird getrommelt und gesungen. Claudia Hartwich zeigt um 17 Uhr das Puppenspiel „Habibi“, ein orientalisches Märchen über einen Esel, der seinen Namen sucht (für Kinder ab 4).

Am Abend (19 Uhr) wird gleich nebenan, in der Halle am Familienpark des Vereins „Together MH“, die Komödie „Liebe Halal“ gezeigt und ein Spätimbiss angeboten, der von syrischen Bewohnern des Stadtteils vorbereitet wird.
Das Datum 17. Juni wurde von den Initiatoren nicht zufällig gewählt. „Der 17. Juni ist geschichtlich betrachtet Symbolik für Freiheit, Demokratie und Einheit. Die Zivilcourage von damals, sollte uns Mut machen, diese Errungenschaften aufs Neue zu verteidigen“, sagt Justine Ohlhöft, Regionalbotschafterin der Offenen Gesellschaft für Mecklenburg-Vorpommern.
Gastfreundschaft, Offenheit und Vielfalt sind auch auf der Marstallhalbinsel, auf dem Karl-Liebknecht-Platz und in der Fritz-Reuter-Straße Anlass, die Nachbarschaft einzuladen. Weitere Informationen und Anmeldungen findet man im Internet unter www.die-offene-gesellschaft.de.

Kontakt:
Hanne Luhdo, mobil 0176-96051143, E-Mail: verein@dieplattelebt.de
Justine Ohlhöft, mobil 0173-897 90 97, E-Mail: ohlhoeft@die-offene-gesellschaft.de


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]