Gesundheitsreform

Gesundheitsreform verfassungsgemäß – Bundesregierung sieht sich bestätigt

Bundesverfassungsgericht entschied über Verfassungsbeschwerden … Das Bundesverfassungsgericht hat über mehrere Verfassungsbeschwerden von Unternehmen der privaten Krankenversicherung entschieden, die gegen die Gesundheitsreform gerichtet waren. Die Verfassungsbeschwerden wurden in den zentralen Punkten für nicht zulässig erachtet bzw. als unbegründet abgewiesen. Die Bundesregierung begrüßt das Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt: „Die Bundesregierung hat immer betont, dass die …

Gesundheitsreform verfassungsgemäß – Bundesregierung sieht sich bestätigt mehr »

Gesundheitsfonds 2009: Was Versicherte jetzt beachten sollten

KKH beantwortet die wichtigsten Fragen zur Gesundheitsreform Schwerin, 30.12.2008 – Mit dem Jahreswechsel startet der Gesundheitsfonds. Die Neuregelung wirft etliche Fragen auf. Viele Krankenversicherte sind verunsichert: Was ändert sich 2009? Kann ich meine Krankenkasse wechseln? Wie hoch ist meine Zusatzbelastung? Sven Gäsert, Leiter des KKH-Servicezentrums in Schwerin, gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen. Was ist …

Gesundheitsfonds 2009: Was Versicherte jetzt beachten sollten mehr »

Handwerksbetriebe müssen Kostenlast verfehlter Gesundheitspolitik tragen

Michael Roolf, Präsident des Wirtschaftsverbandes Handwerk Mecklenburg-Vorpommern e.V., erklärt anlässlich der laufenden Beitragsberechnungen zum Gesundheitsfonds: Mit dem Start des Gesundheitsfonds am 1. Januar 2009 wird es zu einer deutlichen Mehrbelastung der Handwerksbetriebe in M-V kommen. Die Neuerung der Gesundheitsreform bringt für Unternehmen wie Versicherte keinerlei Vorteile, wird dafür aber die Lohnnebenkosten weiter steigern. Schätzungen sagen für …

Handwerksbetriebe müssen Kostenlast verfehlter Gesundheitspolitik tragen mehr »

Beratungsangebot wird erweitert

Wartezeiten sollen verkürzt werden Die Neue Verbraucherzentrale in Mecklenburg und Vorpommern e. V., die in Schwerin am Platz der Jugend 13, zu finden ist (Tel.: 5 91 81 10), erweitert und vereinheitlicht in diesem Monat in ihren sechs Beratungsstellen (Wismar, Güstrow, Rostock, Neubrandenburg und Stralsund) die Öffnungszeiten. An mehreren Tagen wird sie durchgängig besetzt sein. …

Beratungsangebot wird erweitert mehr »

Gesetzlich Versicherte müssen ab Januar erneut an die Zuzahlungsbefreiung denken

Mit dem neuen Jahr sollten gesetzlich Versicherte genau auf die zu leistenden Zuzahlungen achten. „Vor allem Menschen mit besonders hohen Ausgaben für die Gesundheit – wie etwa chronisch Kranke – können von einer Zuzahlungsbefreiung ihrer Krankenkasse profitieren“, betont Annette Troschke, Leiterin des Servicezentrums der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH). Die Zuzahlungsbefreiungen gelten aber immer nur für ein …

Gesetzlich Versicherte müssen ab Januar erneut an die Zuzahlungsbefreiung denken mehr »

Die Gesundheitsreform – was bringt sie uns?

„Mit der Gesundheitsreform ändern wir die Strukturen so, dass die verschiedenen Bereiche im Gesundheitswesen zukünftig besser zusammenarbeiten können. Die integrierte Versorgung wird durch Hausarztsysteme gestärkt. Durch eine zielgenaue Teilöffnung der Krankenhäuser bekommen vor allem chronisch Kranke zukünftig stationäre und ambulante Versorgung aus einer Hand. Die therapeutische Zusammenarbeit mehrerer Leistungserbringer in Medizinischen Versorgungszentren wird gezielt gefördert. …

Die Gesundheitsreform – was bringt sie uns? mehr »

Scroll to Top