Judentum

SPD: Jüdische Geschichte Schwerins weiter in das Stadtbild zurückholen

Zufrieden mit dem Beschluss des Kulturausschusses vom vergangenem Mittwoch (13.1.) zeigte sich Stadtvertreter Rudolf Conrades, der für die SPD den Antrag eingebracht hatte, eine Straße im Umfeld des traditionsreichen jüdischen Gemeindezentrums nach einem bedeutenden Vertreter des Judentums in Schwerin zu benennen.

Scroll to Top