Wo sich Maus und Vogel künftig gute Nacht sagen

Turm der Artenvielfalt im Mueßer Holz aufgebaut Igel, Spitzmäuse, Eidechsen, Schlangen, Marder, Kröten, Käfer, Asseln, Bienen, Hornissen, Spinnen, Vögel und Fledermäuse unter einem Dach? Geht das? Das geht – im „Turm der Artenvielfalt“. Der wurde am ersten Aprilwochenende auf der Brachfläche zwischen Hegel- und Kantstraße aufgebaut, um für mehr als 100 verschiedene Tierarten einen Lebensraum …

Wo sich Maus und Vogel künftig gute Nacht sagen mehr »