Keuchhustenfälle in Schwerin

Schutzimpfung sollte regelmäßig aufgefrischt werden Der städtische Fachdienst Gesundheit nimmt das aktuelle Auftreten von Keuchhustenerkrankungen u.a. bei Schülern in Schwerin zum Anlass, auf die Möglichkeit von vorbeugenden Schutzimpfungen gegen diese oft lang andauernde und recht schwer verlaufende Atemwegserkrankung hinzuweisen. Die Schutzimpfung ist beim Hausarzt, aber auch bei den regionalen Gesundheitsämtern möglich. In Deutschland muss nach …

Keuchhustenfälle in Schwerin mehr »