Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

„Talk im Theater“ mit Rolf Petersen

Am 31. Oktober 2010 um 11 Uhr im Konzertfoyer

Rolf Petersen, Direktor der Fritz-Reuter-BühneBeim Talk im Theater kann man im Konzertfoyer Theatermacher am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin erleben, die sonst nicht im Rampenlicht stehen, ohne die eine Inszenierung aber nicht auf die Bühne käme. Im Gespräch mit Journalistin Karin Gustmann erfahren interessierte Zuschauer vieles über die Arbeit hinter der Bühne. Und auch die eine oder andere Anekdote oder amüsante Geschichte wird zu hören sein. Am 31. Oktober um 11.00 Uhr bietet sich die Gelegenheit die Arbeit von Rolf Petersen, der seit sieben Jahren die Fritz-Reuter-Bühne leitet, im Konzertfoyer kennenzulernen.

Rolf Petersen stammt aus Neumünster und entdeckte an der dortigen Niederdeutschen Bühne, einem Amateurensemble der plattdeutschen Oberliga, seine Liebe zur Theaterrolle auf Platt. Er absolvierte nach dem Schulabschluss ein Schauspielstudium in Hamburg und studierte danach Germanistik mit den Schwerpunkten Theater und Medien. Als Schauspieler stand Rolf Petersen im Ernst-Deutsch-Theater und im Sankt Pauli-Theater, vor allem aber in einer Vielzahl von Rollen im Ohnsorg Theater in Hamburg auf der Bühne. Dort arbeitete er auch als Leiter des Künstlerischen Betriebsbüros und als Regieassistent. In zahlreichen Hörspielen und zwei Fernsehfilmen wirkte er mit und war mehrere Jahre Oberspielleiter der Karl-May-Spiele in Bad Segeberg. Als Regisseur war er vor allem an den niederdeutschen Bühnen in Flensburg und Neumünster tätig, seit 2003 dann als Direktor der Fritz-Reuter-Bühne am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin.

Beim Talk im Theater erwartet die Zuschauer einiges aus dem Alltag des Spartenleiters: Wie stellt man einen stimmigen Spielplan zusammen? Was kann alles bei einem Vorsprechen passieren? Oder welche Herausforderungen bringen die vielen Gastspiele der Fritz-Reuter-Bühne mit sich?

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei

Foto: Silke Winkler


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]