Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Tarifrunde im öffentlichen Dienst – Warnstreik vor Stadthaus

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di hat die Arbeitnehmer und Auszubildende der Stadtverwaltung Schwerin und deren Eigenbetriebe Zentrales Gebäudemanagement und Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin am heutigen Montag, dem 8. Februar, bis 16 Uhr zu einem Warnstreik aufgerufen.

Die Gewerkschaft hält an ihrer Forderung mit einem Gesamtvolumen in Höhe von 5 Prozent fest. Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow: „Es ist das Recht der Beschäftigten, für ihre Tarife zu streiken. Wer gute Arbeit macht, der soll auch gut bezahlt werden. Die Forderungen der Gewerkschaft, zum Beispiel die Sicherung der Ausbildung von Nachwuchskräften oder eine neue Altersteilzeitregelung, sind auch im Interesse von uns Arbeitgebern. Als Arbeitgeberin sage ich deshalb: es ist an der Zeit, der Gewerkschaft ein Angebot zu unterbreiten“.

Die Gewerkschaft fordert eine Erhöhung der Entgelte für alle Beschäftigten, Regelungen zur Altersteilzeit, die Übernahme von Auszubildenden und monatlich 100 Euro mehr Ausbildungsentgelt.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]