Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Tennis Landesmeisterschaften mit Favoritensiegen

Dritter Platz für 13-jährige Schwerinerin


Errang überlegen den Landesmeistertitel: Linn Timmermann (Archivbild: © Tennisverband MV): Über tolles Tenniswetter konnten sich die mehr als 80 Teilnehmer sowie die Ausrichter der Tennis Landesmeisterschaft vom ARTC Rostock am vergangenen Wochenende freuen. Auf den Sandplätzen hatten am Ende zumeist die Favoriten die Nase vorne. Bei den Damen setzte sich die in den USA studierende Linn Timmermann (ARTC Rostock) souverän durch. Im Verlauf des Turniers gab die 22-jährige nur ganze 6 Spiele ab – gewann alle Matches mit 6:1, 6:1. Den Vizetitel sicherte sich Anne-Wiebke Schmidt von der HSG Greifswald, die im Finale chancenlos war. Einen tollen dritten Platz bei den Damen belegte die erst 13-jährige Lieselotte Hartlöhner, Tennis-Talent des Schweriner SC, die sich ohne Probleme bis ins Halbfinale spielte.

Bei den Herren war es wiederholt Philipp Fülkell von der HSG Greifswald, der sich den Titel in souveräner Art und Weise holte. Im Finale ließ er Peter Fink (TC Kühlungsborn), der sich ohne größere Mühe bis ins Endspiel kämpfte, keine Chance. 6:4, 6:1 lautete das Endergebnis für Fülkell. Den dritten Platz belegte „US-Boy“ Rick Timmermann, der ebenfalls ein tolles Turnier spielte; nur das Pech hatte, im Halbfinale auf Philipp Fülkell zu treffen.

Im Seniorenbereich konnte sich bei den Damen 40 Sabine Mainzinger vom TV Blau-Weiß Warnemünde über Titelehren freuen. Sie gewann das Endspiel gegen Jeanette Maier (TC BW Rostock) deutlich mit 6:1, 6:1. Bei den Herren 30 ging es sehr eng zu. Hier mussten diverse Partien im Match-Tiebreak entschieden werden, weil es nach zwei Sätzen 1:1 stand. Landesmeister wurde Frank Griesbach (TC RW Neubrandenburg), der sich im Finale gegen Henry Stelzer (TC Kühlungsborn) nach 6:3, 3:6 im Tie-Break mit 10:3 durchsetzte.

Im 8er-Feld der Herren 40 gelang Jan Ramthun vom TC BW Rostock eine kleine Überraschung. Er bezwang im Halbfinale den an Eins gesetzten Thomas Marquardt und setzte sich in einem spannenden Finale mit 6:2, 2:6, 11:9 gegen den Rostocker – für den TC Kühlungsborn spielenden – Frank Becker durch. Die Herren-50-Konkurrenz entschied Lokalmatador Ralph Strübing für sich. Der für den ARTC Rostock spielende 53-jährige zog problemlos ins Finale ein. Dort lieferte er sich einen heißen Kampf mit Udo Kempe (TC Kühlungsborn). Nach 6:2 im ersten Satz verlor Strübing den Zweiten mit 4:6 und holte sich im abschließenden Match-Tiebreak mit einem engen 11:9 den Titel. Bei den Herren 60 sicherte sich der ungesetzte Falk Hoffmann (TC BW Rostock) den Sieg. Er schaltete im Halbfinale seinen Vereinskameraden Udo Scharkowski mit 6:4, 6:3 aus und setzte sich im Finale mit 6:2, 4:6, 10:6 gegen Norbert Schwenzer aus Parchim durch.

Sieger in der Altersklasse Herren 65 wurde Dieter Bursche. Der Warnemünder setzte sich im Viertelfinale gegen den für Greifswald spielenden Klaus Dethloff aus Kühlungsborn klar mit 6:3, 6:4 durch. Zog anschließend durch ein 6:0, 6:3 gegen seinen TMV-Präsidiumskollegen Karl-Heinz Kutz (TC BW Rostock) ins Finale ein, in dem er auf Wolfgang Cassube vom Schweriner TC 1908 traf. Dort setzte er sich souverän mit 6:2, 6:1 durch.

TMV-Präsident Karl-Heinz Kutz zeigte sich über das Teilnehmerfeld erfreut und hofft in den nächsten Jahren die 100-Teilnehmer-Marke zu knacken.

Thomas Oberwalder


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]