Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Theater Anklam macht Schwerin ein Fusionsangebot

Landeshauptstadt will mit der Vorpommerschen Landesbühne verhandeln

Die beiden effizientesten Theater des Landes Mecklenburg-Vorpommern wollen in Fusionsverhandlungen eintreten: Der Intendant der Vorpommerschen Landesbühne Anklam, Dr. Wolfgang Bordel, hat der Landeshauptstadt ein Angebot zur Fusion mit dem Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin unterbreitet. Darüber informierte Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow heute (25. Oktober) die Schweriner Stadtvertretung.

„Nachdem uns Parchim erklärt hat, dass mit unserem Theater gar nichts mehr geht, werden wir nun ausloten, was die beiden erfolgreichsten Theater Mecklenburg-Vorpommerns gemeinsam auf die Beine stellen können“, so Angelika Gramkow.

Die mögliche Zusammenarbeit zielt auf Besucherzuwächse und damit auf höhere Einnahmen. Diese könnten beide Theater durch den Austausch geeigneter Inszenierungen erreichen. Zwischen der Theaterakademie und dem Mecklenburgischen Staatstheater gebe es bereits einen Kooperationsvertrag, verweist Generalintendant Joachim Kümmritz auf die schon länger bestehenden Kontakte zwischen den Theaterleuten aus Schwerin und Anklam. Er sieht den Fusionsverhandlungen mit Spannung entgegen: „Die beiden erfolgreichsten Theater des Landes begegnen sich auf Augenhöhe und werden zu einer Zusammenarbeit finden, die beiden Häusern  und den Zuschauern von Nutzen ist“, so Joachim  Kümmritz. Und der Anklamer Intendant Wolfgang Bordel ergänzt: „Wir wissen, was wir können und haben keine Angst vor einer feindlichen Übernahme.“ Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow wird das Verhandlungsangebot zur Fusion aus Vorpommern mit der Stadtvertretung beraten und noch im November entscheiden. Danach könnten unter Einbeziehung der städtischen Beteiligungsverwaltung die rechtlichen Bedingungen einer Fusion geklärt werden.

Das Schweriner Theater ist laut Statistik des Deutschen Bühnenvereins in punkto Auslastung und Kostendeckung das effizienteste Mehrspartentheater in MV. Die Vorpommersche Landesbühne Anklam GmbH, die eine eigene Schauspielausbildungseinrichtung unterhält, ist die wirtschaftlichste Bühne des Deutschen Bühnenvereins.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]