Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Tischtennis-sportliche Highlights in M-V

„Auch die Schweriner Tischtennis-Tage sind ein wichtiges Turnier …“

Das Tischtennis-Jahr 2013 hatte bereits herausragende Wettkämpfe in regionaler, nationaler und internationaler Hinsicht. Der internationale
Saison-Höhepunkt sind jedoch die Einzel-Weltmeisterschaften in Paris. Aber auch in M-V gibt es einige wichtige und traditionsreiche Turniere, so z.B. das renommierte „Tischtennis-Turnier der Tausend“ in Neubrandenburg, welches maßgeblich vom TTSV 90 Neubrandenburg organisiert wird. Wie in jedem Jahr nahmen auch 2013 wieder viele Schweriner Tischtennis-Sportfreunde daran teil.

Marko Michels fragte dazu bei Wilfried Luttkus, Präsident des TTSV`90 Neubrandenburg, nach.
 
„Das TTT ist das größte Turnier in einer Einzelsportart in Norddeutschland …“

Frage: Das „Tischtennis-Turnier der Tausende“ – welche Bedeutung hat dieses Turnier aus Ihrer Sicht für den Tischtennis-Sport hierzulande? Wie war der Zuspruch beim Turnier 2013?

Wilfried Luttkus: Im Jahr 2013 hatten wir 2158 Teilnehmer. Damit waren wir das größte Turnier einer Einzelsportart in Norddeutschland. Der Zuspruch aus der Region könnte sogar noch größer sein, wenn zum Termin für das „TTT“  alle Mannschaften spielfrei hätten!

Frage: Wie beurteilen Sie die Entwicklung des Tischtennis-Sportes in M-V allgemein und in Neubrandenburg speziell? Gibt es genügend
Nachwuchs-Talente?

Wilfried Luttkus: Das Interesse für die Sportart Tischtennis ist nach wie vor ungebrochen. Das Niveau bei den Freizeitspielern hat sich zudem deutlich gesteigert. Allerdings: Die Talente-Förderung durch den Tischtennis-Verband MV muss besser werden. Es sollten nur noch Mannschaften ab der Landesliga starten dürfen, welche auch eigenen Nachwuchs im Wettkampfbetrieb haben.

Frage: Welche weiteren wichtigen Turniere gab sowie gibt es 2013 in M-V?

Wilfried Luttkus: Da sind insbesondere das Oster-Turnier in Parchim, die Tischtennis-Tage in Schwerin, der Pomerania Cup in Stralsund und die Städte-Cup-Serie für Nachwuchsspieler zu nennen. Dazu kommen noch die verschiedenen Landesmeisterschaften. Über die Sinnhaftigkeit von Pokalspielen für die höheren Spielklassen sollte jedoch nachgedacht werden – allein aus Termin-Gründen.

Letzte Frage: Die Einzel-WM finden in diesem Jahr in Paris statt. Wie beurteilen Sie das internationale Kräfteverhältnis im Tischtennis-Sport zur Zeit? Welche Chancen haben die deutschen Spielerinnen und Spieler?

Wilfried Luttkus: Bei den Männern sind wir durchaus mit in der Weltspitze und in der Lage, dort gut abzuschneiden. Bei den Frauen sind die asiatischen Spielerinnen aber zu stark. Hier dürften unsere Spielerinnen leider nicht nach den (Medaillen-)Sternen greifen können. In Europa, bei den Europameisterschaften, sind allerdings sowohl die deutschen Tischtennis-Spielerinnen als auch die deutschen Tischtennis-Spieler gleichermaßen gut aufgestellt.

Vielen Dank und weiterhin bestes Engagement für den Tischtennis-Sport!
 


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]