Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Tötungsdelikt auf dem Großen Dreesch ist aufgeklärt

Bekannter des Opfers hat sich der Polizei gestellt.

Das Gewaltverbrechen an der 34-jährigen Antje S. ist offensichtlich aufgeklärt. Wie die Staatsanwaltschaft am Montag in Schwerin erklärte, hat ein 31 Jahre alter Mann aus Schwerin gestanden, Antje S. getötet zu haben. Der zum Bekanntenkreis des Opfers zählende Mann habe sich am Abend des vergangenen Samstag freiwillig der Polizei gestellt.

Der 31-jährige Beschuldigte gab laut Staatsanwaltschaft an, dem Opfer am Abend des 3. Oktober während eines Besuchs ein Messer in den Hals gestochen und ihr anschließend die Kehle durchgeschnitten zu haben. Ein Motiv für die Tat habe der arbeitslose Mann in der Vernehmung nicht genannt. Allerdings stahl der Verdächtige den aktuellen Angaben zufolge die Handtasche des Opfers. Am Sonntag fanden die Emittler nach Hinweisen des Mannes die Tasche und die mutmaßliche Tatwaffe.

Gegen den Beschuldigten wurde Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes erlassen. Der Verdächtige sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]