Trunkenheitsfahrt führt zu Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Schwerin: Zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden kam es in Schwerin am 23.9. gegen 22.00 Uhr: Ein 46-jähriger Ukrainer befuhr mit seinem Subaru die Hamburger Allee und wollte an der lichtzeichengeregelten Einmündung nach links in die Straße „Am grünen Tal“ in Richtung Karl-Marx-Allee einbiegen.
Ersten Erkenntnissen nach missachtete er dabei das Rotlicht.

Im Einmündungsbereich kam es daraufhin zum Zusammenstoß mit dem Mazda eines 35-jährigen Fahrers aus dem nahen Schweriner Umland, der auf der Straße „Am grünen Tal“ unterwegs war. In der weiteren Folge fuhr dann noch ein 40-jähriger Schweriner über am Boden liegenden Fahrzeugteile am Unfallort und beschädigte dabei seinen Wagen.

Der in Schwerin lebende Ukrainer sowie die beiden beteiligten Deutschen blieben bei dem Unfall unverletzt. Die Gesamtschadenshöhe wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Die zusammengestoßenen Fahrzeuge mussten per Abschleppdienst vom Unfallort geborgen werden.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Ukrainer unter Alkoholeinfluss stand. Eine vor Ort erfolgte Messung ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,14 Promille, so dass die Entnahme einer Blutprobe in einem Krankenhaus erforderlich wurde.

Strafanzeige wurde erstattet; das Kriminalkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Pressestelle Polizeiinspektion Schwerin

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top