Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

UB-Fraktion drängt auf Lösung bei Fahrverboten auf Schweriner See

„Land sollte Verordnung zum Naturschutzgebiet Kaninchen-/Ziegelwerder ändern“

Silvio Horn (Foto: UB)

Auf Initiative der Fraktion Unabhängige Bürger hat die Stadtvertretung bereits Mitte letzten Jahres beschlossen, sich für die Aufhebung der Befahrensverbote für Teile des Naturschutzgebietes „Kaninchenwerder und Großer Stein“ einzusetzen und die Stadtverwaltung aufgefordert, mit dem Land zügig Lösungen zu erarbeiten. In ihrer gestrigen Pressemitteilung kritisiert die UB-Fraktion, dass kurz vor Saisonbeginn alles beim alten sei. So hätten zwar Gespräche zwischen dem Bundesumweltministerium und dem zuständigen Bundesverkehrsministerium zur Problematik der Befahrensregelung stattgefunden, es sei jedoch nicht ersichtlich, dass es bis zum Beginn der Wassersportsaison 2017 zu einer Aufhebung der Befahrensverbote kommen wird.

Der Fraktionsvorsitzender Silvio Horn fordert ein sofortiges Aktivwerden der Stadtverwaltung. Diese müsse nun optional das Land davon überzeugen, eine Änderung der Naturschutzgebiets-Grenzen in der entsprechenden Landesverordnung umzusetzen. „Nach unserem Kenntnisstand ist eine entsprechende Änderung durch das zuständige Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V auch bereits geprüft und mit Blick auch auf Naturschutzbelange als umsetzbar eingestuft worden“, erklärt Horn. Der Vorteil: man wäre nicht mehr von einem Entgegenkommen des Bundes abhängig.

Die Aufhebung der Befahrensverbote käme vor allem Wassersportlern und Bootsführern zugute. Liegeplätze sowie die Durchfahrt zwischen den Inseln wären so wieder nutzbar. „Insbesondere mit Blick auf die zeitnahe Betonnung der Gewässer fordert die Fraktion eine schnelle Lösungsfindung. „Das Befahrensverbot muss schnellstens weg“, so der UB-Fraktionsvorsitzende abschließend.


Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]