Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

UB-Fraktion gegen Befahrensverbote von Kaninchen- und Ziegelwerder

Horn: Änderung der Landesverordnung notwendig

Die Fraktion Unabhängige Bürger thematisiert zur nächsten Sitzung der Stadtvertretung das Befahrensverbot bestimmter Bereiche der Inseln Kaninchen- und Ziegelwerder. Auch ein neuer Lösungsvorschlag wird unterbreitet. „Wir lehnen als Fraktion diese Regelung ab und unterstützen das Vorgehen der Stadtverwaltung ausdrücklich, hier eine Ausnahme zu erwirken. Wir sehen nun aber die Notwendigkeit, dass sich die Stadtvertretung erstmals damit befasst und sich als oberstes Beschlussorgan der Stadt gegen die Befahrensverbote ausspricht. Zudem schlagen wir vor, mit dem zuständigen Ministerium Kontakt aufzunehmen, um die Ausgrenzung der Badebuchten aus den Naturschutzgebieten „Kaninchenwerder und Großer Stein“ und „Ziegelwerder“ durch Änderung der entsprechenden Landesverordnung zu erwirken“, sagte Fraktionsvorsitzender Silvio Horn.

Hintergrund der Fraktionsinitiative ist, dass der Befreiungsantrag der Stadt vom Wasser- und Schifffahrtsamt abgelehnt wurde und in die nächste Instanz geht. Zwischenzeitlich sind Tonnen ausgelegt und Bußgelder für Verstöße angedroht. „Wir sind für den Schutz von Umwelt und Natur, sind aber der Meinung, dass Wassersportler und Bootsführer die Liegeplätze und die Durchfahrt zwischen den Inseln seit vielen Jahrzehnten im Einklang mit dem Umwelt- und Naturschutz nutzen. Das muss auch zukünftig möglich sein“, so Horn abschließend.

 

Quelle: UB


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]