Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

UB-Fraktion kritisiert Verkehrslösung in der Hagenower Straße

Dr. Wolfgang Leist: Hin und Her wirft denkbar schlechtes Licht auf die Verwaltung

Wolfgang Leist (Foto: LHS)Die Fraktion Unabhängige Bürger in der Schweriner Stadtvertretung kritisiert die unzureichenden Vorbereitungen der Verwaltung bei der Neugestaltung der Kreuzung Mettenheimerstraße / Hagenower Straße. Die jetzige Regelung, zunächst wieder zur ursprünglichen Vorfahrtsregelung zurückzukehren und dann ein neues Konzept vorzubereiten, zeige, dass die Verwaltung von Anfang geschludert habe. „Das jetzige Hin und Her wirft ein denkbar schlechtes Licht auf die Verwaltung. Sie hatte nämlich die Vorfahrtsregelung geändert, ohne die Rechtslage zu prüfen und die notwendige Zustimmung des Landesamtes für Verkehr einzuholen“, stellt Dr. Wolfgang Leist fest. Das stellvertretende UB-Mitglied im Bauausschuss hatte schon kurz nach der ersten Vorfahrtsänderung auf mögliche Unfallgefahren hingewiesen, die sich dann auch später bewahrheitet hatten.

Die Unabhängigen Bürger begrüßen es, dass nunmehr neue Vorschläge erst mit dem Ortsbeirat und der interessierten Öffentlichkeit abgestimmt werden sollen. Ob sich allerdings angesichts der bisherigen Verkehrsströme überhaupt die Vorfahrtsregelung ändern lasse, müsse abgewartet werden. Die Unabhängigen Bürger wollen den Prozess kritisch begleiten und insbesondere darauf drängen, dass der derzeit unterbrochene Radweg entlang der Hagenower Straße wieder genutzt werden kann. Nicht zuletzt müsse im Anschluss auch die Verantwortlichkeit der zuständigen Mitarbeiter im Hinblick auf mögliche Schadensersatzpflichten für die bisherigen Kosten der Änderung untersucht werden.

Quelle: UB Schwerin


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]