Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

UB-Fraktion unterstützt Bürgerinitiative in Wickendorf

Steinmüller: Neues Wohngebiet auf 80 Wohneinheiten begrenzen

Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER bringt den Bebauungsplan „Wickendorf-West“ nach strittiger Zustimmung des in dieser Woche tagenden Hauptausschusses nunmehr in die Stadtvertretung. Dort war mit Stimmen von CDU und SPD der Verwaltungsvorschlag beschlossen worden. Mit einem Antrag wollen die UNANHÄNGIGEN nun erreichen, dass Oberbürgermeister Rico Badenschier (SPD) die Beschlussvorlage ändert und mit einer Obergrenze von 80 Wohneinheiten erneut vorlegt.

„Es gibt eine anhaltend hohe Nachfrage für Baugrundstücke in Schwerin. Deswegen brauchen wir neue Baugebiete – das ist ganz klar. Die Abwanderung von Einwohnern in den Speckgürtel wegen fehlender Baugebiete war ein Kardinalfehler der 90er Jahre. Damit sich das nicht wiederholt, unterstützt unsere Fraktion grundsätzlich die Aufstellung des B-Plans für „Wickendorf-West“. Aber: Die geplante Bebauung mit 160 oder mehr Wohneinheiten scheint ausschließlich investorengelenkt zu sein und steht in keinem Verhältnis zu den örtlichen Gegebenheiten. Einer derart großen Bebauung ist Wickendorf schon wegen der fehlenden Infrastruktur, wie Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten, Kita und Schule und nicht zuletzt der Verkehrsanbindung, nicht gewachsen“, so das UB-Mitglied des Bauausschusses und zudem Ortsbeiratsmitglied Rolf Steinmüller. Der Vorschlag der Bürgerinitiative „Bewahrung der Natur in Wickendorf-West“, der eine Begrenzung auf 80 Wohneinheiten vorsieht, sei auch aus Gesichtspunkten des Naturschutzes unterstützenswert. „Die Versiegelung der Ackerflächen in dem vorgesehenen Ausmaß würde diese schöne Naturlandschaft und die dörfliche Siedlungsstruktur zerstören. Es gibt Alternativen für neue Wohngebiet in Schwerin, die keinen so starken Eingriff in die Natur zur Folge hätten“, so Steinmüller abschließend.

Quelle: UB

Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]