Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Umbauarbeiten im Erdgeschoss des Stadthauses gehen weiter

Jetzt ist die Wohngeld-Wartenzone dran

Die im  vergangenen Jahr begonnenen Umbauarbeiten im Erdgeschoss des  inzwischen zwölf Jahre alten Stadthauses gehen weiter. Dort  sind die Bereiche mit  starkem Publikumsverkehr wie der Meldebereich mit dem Dokumentenservice, die Ausländerbehörde, das Standesamt und die Wohngeldstelle mit entsprechenden Wartebereichen untergebracht. „Die Umgestaltung der Wartebereiche war dringend erforderlich, denn auf den Fluren gab es keinen natürlichen Lichteinfall und keine vernünftige Frischluftzufuhr“, sagt Jutta Geniffke, die Leiterin des Amtes für Bürgerservice. Im vergangenen Jahr war die Wartezone zum Dokumentenservice dran. Jetzt wird der Bereich Wohngeld und Unterhaltssicherung in Angriff genommen. Dort wird die  Wartezone ebenfalls vergrößert und erhält durch das Aufbrechen der Wände Tageslicht und eine bessere Belüftung. Außerdem soll eine Aufrufanlage installiert werden. In der Nähe des Eingangsbereiches  entsteht zudem ein multifunktional nutzbarer Raum für Präsentationen und  Beratungsgespräche, der durch eine Glaswand ebenfalls Tageslicht in den Flur lässt.

Auch im Foyer des Stadthauses sind Veränderungen geplant. Hier werden sich schon bald die Stadtwerke Schwerin mit einem SB-Kundeninformations- und Kontaktcenter präsentieren. Bis zum Jahresende soll der Umbau abgeschlossen sein.

Michaela Christen


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]